Propstei St. Gerold

Seminardetails

Von Freitag 13. Dez. 2019 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 15. Dez. 2019 ca. 14:00 Uhr
Adventbesinnung

Der Weg zurück zu unserem Ursprung

Advent - Ankunft - Ziel eines Weges.Wohin führt denn eigentlich mein Weg? Wo hat er begonnen? Und wie prägen solche Fragen mein Leben, mein Denken, Sprechen und Handeln im Alltag?

Die Geburt Christi, auf die wir uns während des Advents vorbereiten, eröffnete dem Menschen den Weg zurück zu seiner ursprünglichen Beziehung zu Gott. Dieser Beziehung zwischen uns als Geschöpf und Gott als unseren Schöpfer wollen wir in diesen ganz lebensnah gestalteten Adventeinkehrtagen miteinander nachgehen.

Leitung: Pater Thomas Fässler OSB, Benediktinermönch des Klosters Einsiedeln, Historiker und Lehrer am klostereigenen Gymnasium/CH
Kosten: Kurs: € 180.– + Pension ab € 192.-
Von Donnerstag 2. Jan. 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Montag 6. Jan. 2020 ca. 09:00 Uhr
weiterer Termin danach: 22. bis 26. Juli 2020
Zen Sesshin

Zen ist eine Jahrtausend alte Form gegenstandsfreier Meditation, ohne Bild, ohne Konzept, ein spiritueller Weg der Einübung in die unmittelbare Erfahrung dessen, was ist. 

Dabei geht es darum, mit unserer Essenz in Kontakt zu kommen, um aus dieser Mitte heraus unseren Alltag zu gestalten. Während des Kurses schweigen wir. Persönliche Gespräche und Übungen unterstützen den inneren Prozess. Vor jeder größeren «Sitzrunde» gehen wir im Freien (bei jeder Witterung).

Leitung: Edith Breuss, Zen-Lehrerin, Psychotherapeutin/A, Website
Kosten: Kurs: € 240.– + Pension € 352.– / 392.– / 452.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A) inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Montag 6. Jan. 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 12. Jan. 2020 ca. 14:00 Uhr
Auszeit für mich im Januar!

Der Alltag hat dich fest im Griff? Eine Auszeit im Kloster schenkt dir wieder Ruhe, Entspannung und Erholung.

Die Klosterauszeit beginnt mit einem entspannten Kennenlernen. Morgens und abends finden die Yogastunden statt, wo du achtsam an all die Übungen herangeführt wirst. Ein Meditationsabend mit unserem Propst, Pater Kolumban Reichlin, und eine geführte Wanderung zum «Weg der Stille – Weg der Sinne» sind besondere Bestandteile dieser stillen Auszeit.

Auf deinen Spaziergängen durch die Propsteianlage kannst du die Ruhe geniessen und ihre tausendjährige Geschichte näher kennenlernen.

Weitere Termine für dieses Seminar:
So., 26.4. bis Fr. 1. 5.2020
So., 13.9. bis So., 18.9.2020
So., 13.12. bis So., 20.12.2020

Leitung: Theresia Kammerer-Kapun, Yoga-Lehrerin/A, Website
Kosten: Kurs: € 350.– + Pension € 594.– / 660.– / 780.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A) inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Am Freitag 10. Jan. 2020 Beginn: 17:00 Uhr
Bauen als Dienst am Leben...

...und Akt des Vertrauens
Spannende Einblicke in das Gesamtsanierungsprojekt der Propstei St. Gerold – mit Pater Kolumban Reichlin.

In einer persönlichen Führung stellt Ihnen Pater Kolumban die neu sanierten Räumlichkeiten der Propstei vor, gewährt Einblicke in die umfassende Konzept- und Planungsarbeit, in interessante Entwicklungsprozesse, die Wahl der Materialien und sein Verständnis vom Bauen als Dienst am Leben und Ausdruck des Vertrauens.

Das Programm

  • 17 Uhr: Führung mit Pater Kolumban durch die sanierten Räumlichkeiten
  • 18.30 Uhr: Aperitif im historischen Weinkeller der Propstei
  • 19:00 Uhr: Feines 4-Gänge-Überraschungsmenü nach Saison in der Remise (Vegetarisch oder Fleisch)

Teilnahme
Mindestens 5 Personen, maximal 20 Personen.
Falls sich weniger als 5 Personen angemeldet haben, werden die Angemeldeten jeweils am Donnerstag von uns informiert.

Anmeldung
Jeweils bis Mittwochabend davor 18 Uhr.
Online auf www.propstei-stgerold.at
E-Mail: propstei@propstei-stgerold.at
Telefonisch: +43 (0)5550 2121

Kosten
Zuzüglich Getränke beim Essen.

Eintritt: € 49.–
Von Mittwoch 15. Jan. 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 19. Jan. 2020 ca. 14:00 Uhr
Strömen & Schweigen

In der Stille das Leben hören
Wir ziehen uns für ein paar Tage gemeinsam vom Alltagslärm zurück und hören im Raum der Stille achtsam in uns hinein. 

Feinfühlig erspüren wir, welches die nächsten Schritte auf unserem Weg sind und was geklärt, geordnet und losgelassen werden möchte. Das Jin Shin Jyutsu® hilft uns, unsere Einstellungen im Körper zu harmonisieren und loszulassen.
Wir kommen zu uns, sind ganz im Hier und Jetzt, und die Lebensenergie kann frei fliessen. Wir strömen uns selbst und gegenseitig an der Liege. Diese Prozesse sind getragen von der Kraft des Strömens, der Präsenz im Augenblick und der Gruppe.

Voraussetzung für den Kurs: Erfahrung mit Jin Shin Jyutsu® (Selbsthilfekurs), Bereitschaft in die Stille zu gehen und psychische Stabilität.

Leitung: Maria Anna Zündt, Website
Kosten: Kurs: € 160.– + Pension € 352.– / 392.– / 452.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A) inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Donnerstag 13. Feb. 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 16. Feb. 2020 ca. 14:00 Uhr
Vom Glück in der Liebe

Liebe ist das Thema, das uns am meisten beflügelt oder verletzt. Ist die Liebe an sich so widersprüchlich oder sind wir es selber? 

Was bedeutet: sich verlieben? Was suchen wir in der Liebe? Welche Menschen ziehen wir weshalb an? Das diesem Kurs zugrunde liegende Beziehungsmodell macht die unbewussten Mechanismen deutlich, weshalb Menschen zusammenkommen oder sich auseinanderleben.

Sie sind eingeladen, bisherigen Mustern Ihrer Partnersuche oder Ihres Verhaltens in der Beziehung auf die Spur zu kommen, vor allem aber auch Ihrem Potenzial zur befreiten Liebe.

Der Kurs ist ein Wechselspiel von Inputs und Stille, Geschichten und Bewegung, sowie Einzel-, Paar- und Gruppenübungen.

Also Vorbereitung können folgende Bücher empfohlen werden:

Leitung: Wolfgang Weigand, Dipl. Theologe und Coach, Erwachsenenbildner/D, E-Mail
Kosten: Kurs: € 290.– + Pension € 297.– / 330.– / 390.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A) inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Am Freitag 14. Feb. 2020 Beginn: 17:00 Uhr
weiterer Termin davor: 10. Jan. 2020 weitere Termine danach: 13. März 2020 17. April 2020
Bauen als Dienst am Leben...

...und Akt des Vertrauens
Spannende Einblicke in das Gesamtsanierungsprojekt der Propstei St. Gerold – mit Pater Kolumban Reichlin.

In einer persönlichen Führung stellt Ihnen Pater Kolumban die neu sanierten Räumlichkeiten der Propstei vor, gewährt Einblicke in die umfassende Konzept- und Planungsarbeit, in interessante Entwicklungsprozesse, die Wahl der Materialien und sein Verständnis vom Bauen als Dienst am Leben und Ausdruck des Vertrauens.

Das Programm

  • 17 Uhr: Führung mit Pater Kolumban durch die sanierten Räumlichkeiten
  • 18.30 Uhr: Aperitif im historischen Weinkeller der Propstei
  • 19:00 Uhr: Feines 4-Gänge-Überraschungsmenü nach Saison in der Remise (Vegetarisch oder Fleisch)

Teilnahme
Mindestens 5 Personen, maximal 20 Personen.
Falls sich weniger als 5 Personen angemeldet haben, werden die Angemeldeten jeweils am Donnerstag von uns informiert.

Anmeldung
Jeweils bis Mittwochabend davor 18 Uhr.
Online auf www.propstei-stgerold.at
E-Mail: propstei@propstei-stgerold.at
Telefonisch: +43 (0)5550 2121

Kosten
Zuzüglich Getränke beim Essen.

Eintritt: € 49.–
Von Donnerstag 27. Feb. 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 1. März 2020 ca. 14:00 Uhr
Strömen & Schweigen

In der Stille das Leben hören.
Wir ziehen uns für ein paar Tage gemeinsam vom Alltagslärm zurück und hören im Raum der Stille achtsam in uns hinein.

Feinfühlig erspüren wir, welches die nächsten Schritte auf unserem Weg sind und was geklärt, geordnet und losgelassen werden möchte. Das Jin Shin Jyutsu® hilft uns, unsere Einstellungen im Körper zu harmonisieren und loszulassen. Wir kommen zu uns, sind ganz im Hier und Jetzt, und die Lebensenergie kann frei fließen. Diese Prozesse sind getragen von der Kraft des Strömens, der Präsenz im Augenblick und der Gruppe. Wir strömen uns selbst und gegenseitig an der Liege.

Voraussetzung für den Kurs: Erfahrung mit Jin Shin Jyutsu® (Selbsthilfekurs),Bereitschaft in die Stille zu gehen und psychische Stabilität

Leitung: Maria Anna Zündt, Website
Kosten: Kurs: € 130.– + Pension € 264.– / 294.– / 339.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A) inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Sonntag 1. März 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Freitag 6. März 2020 ca. 14:00 Uhr
»Das Licht bewirten«

Tage der Kontemplation und des Schweigens

Für die Kontemplation massgebend ist, dass wir Menschen – unser Herz, unser Bewusstsein – Raum für Gottes Gegenwart sind.

Das Seminar widmet sich der Kontemplation. Konkret bedeutet dies, zur Ruhe zu kommen, Raum und Zeit zu finden, um sich auf die methodischen Schritte der Kontemplation einzulassen und den Lichtspuren von Gottes Gegenwart im eigenen Leben nachzuspüren.

Die Kontemplationspraxis wird begleitet von Körperarbeit (Yoga-Tradition), gemeinsamem Schweigen und von Impulsvorträgen zur Meditationspraxis, angeregt durch Aussagen und Bilder des Werkes «Wohnungen der Inneren Burg» der berühmten spanischen Mysterikerin Teresa von Avila (1515–1582).

Leitung: Peter Wild, Theologe, Religionswissenschaftler, Germanist, Meditationslehrer/CH, Theologe, Religionswissenschaftler, Germanist, Meditationslehrer/CH
Kosten: Kurs: € 250.– + Pension € 495.– / 550.– / 650.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A) inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Freitag 6. März 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 8. März 2020 ca. 14:00 Uhr
Stimme – Stimmung – Identität

Ihre Stimme als Weg zu Ihrer eigenen Kraft

Schon die Aborigines in Australien haben vor Jahrtausenden ihre Wege gesungen, sind «song lines», unsichtbaren Pfaden in der Wildnis gefolgt, um über die Stimme zu sich selbst zu finden.

Wir sind zwar nicht in Australia, aber in Austria, und werden dort auf die Suche nach unseren Ressourcen, unseren Kraftquellen gehen. Die Stimme ist eine solche, wenn wir ihr ganzes Potential entfalten, ihr den Raum geben, der ihr zusteht. Stimme lässt sich von Stimmung nicht trennen, sie ist Teil unserer Identität. Mit ihr zu arbeiten heisst immer auch an sich zu arbeiten. Sie braucht den Atem, der untrennbar mit unserer Lebendigkeit verbunden ist.

Wir arbeiten ergebnisoffen und prozessorientiert. Alles kann, nichts muss. Jeder darf sich zu jeder Zeit ausklinken und ausruhen. Und wir sind füreinander da.

Leitung: Barbara Cramm, Musikerin und Musikpädagogin/D
Kosten: Kurs: € 220.– + Pension € 198.– / 220.– / 260.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Sonntag 8. März 2020 Beginn: 17:00 Uhr bis Sonntag 15. März 2020 ca. 09:00 Uhr
weiterer Termin danach: 25. Okt. bis 1. Nov. 2020
Fasten nach der hl. Hildegard von Bingen

Das Fasten – die älteste und zugleich modernste Medizin. Sehen wir den Körper als das Haus unserer Seele, können wir das Fasten als Reinigung und Neustrukturierung verstehen.

Damit eröffnen sich Geist und Seele neue Sichtweisen und Kreativität.

Das erfahrene Therapeutenteam begleitet die Gruppe anhand eines erprobten Therapiekonzeptes bei dem Prozess der Klärung von Körper, Geist und Seele.

Als Kern wirken hier die speziellen Gemüsebrühen nach  der hl. Hildegard von Bingen, ausgesuchte Tees, Leberwickel, Fussbäder, Meditation, Fussreflexzonenbehandlungen und Atem- und Bewegungstherapien.

Wanderungen, Gottesdienste, Zeiten der Stille und gemeinsame Gespräche geben uns Anregungen und neue Perspektiven.

Im Preis enthalten:

  • 3 Fussreflexzonen Behandlungen (á 30 Min.)
  • 1 Metamorphosische Massage (60 Min.)
  • 1 Irisdiagnose
  • 3–4 Ausleitungsanwendungen
  • Tägliche Morgenmeditation (á 30 Min.)
  • An 3–4 Tagen ein Bewegungsangebot
    (Yoga/Feldenkrais)
  • Tägliches Saunieren möglich

In der Küche verwenden wir ausschließlich Biowaren.

Leitung: Boris-Bitsch Maximiliane, Yogatherapeutin, spez. auf die Fußreflexzonenmassage/ D
Heinz Bitsch, Heilpraktiker spez. auf die Heilkunst von H.v.B/D
Gertrude Ramspeck, Heilpraktikerin, Peter Hess®-Klangmassagepraktikerin
Kosten: Kurs: € 560.– + Pension € 616.– / 721.– (Fastenpauschale) im Einzelzimmer (Kat. B / A), exkl. Ortstaxe
Am Freitag 13. März 2020 Beginn: 17:00 Uhr
weitere Termine davor: 10. Jan. 2020 14. Feb. 2020 weiterer Termin danach: 17. April 2020
Bauen als Dienst am Leben...

...und Akt des Vertrauens
Spannende Einblicke in das Gesamtsanierungsprojekt der Propstei St. Gerold – mit Pater Kolumban Reichlin.

In einer persönlichen Führung stellt Ihnen Pater Kolumban die neu sanierten Räumlichkeiten der Propstei vor, gewährt Einblicke in die umfassende Konzept- und Planungsarbeit, in interessante Entwicklungsprozesse, die Wahl der Materialien und sein Verständnis vom Bauen als Dienst am Leben und Ausdruck des Vertrauens.

Das Programm

  • 17 Uhr: Führung mit Pater Kolumban durch die sanierten Räumlichkeiten
  • 18.30 Uhr: Aperitif im historischen Weinkeller der Propstei
  • 19:00 Uhr: Feines 4-Gänge-Überraschungsmenü nach Saison in der Remise (Vegetarisch oder Fleisch)

Teilnahme
Mindestens 5 Personen, maximal 20 Personen.
Falls sich weniger als 5 Personen angemeldet haben, werden die Angemeldeten jeweils am Donnerstag von uns informiert.

Anmeldung
Jeweils bis Mittwochabend davor 18 Uhr.
Online auf www.propstei-stgerold.at
E-Mail: propstei@propstei-stgerold.at
Telefonisch: +43 (0)5550 2121

Kosten
Zuzüglich Getränke beim Essen.

Eintritt: € 49.–
Von Sonntag 15. März 2020 Beginn: 17:00 Uhr bis Sonntag 22. März 2020 ca. 10:00 Uhr
weiterer Termin danach: 7. bis 14. Nov. 2020
Yoga-Fastenwoche

Zur inneren Mitte finden.
«Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.»
(Theresa von Avila)

Wir laden Sie ein, mit uns durch achtsam geübtes Yoga, in Verbindung mit mildem Heilfasten und Anwendungen, dieser Aussage näher zu kommen.

Ärztliche Leistungen:
– 1 ausführliches Arztgespräch zu Beginn der Woche
– 3 Bauchbehandlungen

Ärztliche Unterstützung in Fastenkrisen:
– Massagen: Klassische Massage, Fussreflexzonenmassage, Bindegewebsmassage
– Yogapraxis: Täglich morgens und abends je 75 Minuten
– Leberwickel: Unterstützend 1x täglich eine halbe Stunde
– Basisches Fussbad abends

Zusätzliche Angebote:
– zwei Kräuternachmittage

Leitung: Dr. Dorothea Lebloch, Ärztin für Allgemeinmedizin, ÖÄK-Diplom in Akupunktur, Homöopathie, Diagnostik und Therapie nach Dr. F.X.Mayr, BYO/EYU Yogalehrerin/A
Cornelia Zech, Heilmasseurin/A
Sabine Burtscher, Ergotherapeutin und BYO/EYU Yogalehrerin, Kräuterpädagogin/A
Kosten: Kurs: € 690.– + Pension € 616.– / 721.– (Fastenpauschale) im Einzelzimmer (Kat. B/A), exkl. Ortstaxe
Von Sonntag 15. März 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Samstag 21. März 2020 ca. 10:00 Uhr
Zen-Sesshin

Return to the source of life

Die Zen-Jou Community – return to the source of life – zielt in ihrer Grundintention auf das Einlösen der Reintegration des Menschen in seine Lebensquelle. Es geht um das Heraus aus dem kollektiv vermittelten Wahrheitsanspruch, der Zerstörerisches in sich birgt.

Deshalb will Zen-Jou – Übung und Verzicht – im Durchleiden des eigenen So-seins dazu führen, die uns je aufgetragene Verantwortung für das Ganze der Lebensgemeinschaft zu erkennen und mitzutragen. Das Einlassen auf das in Übung und Verzicht Wahrgenommenen lichtet allmählich das unser Erkennen Beeinträchtigende, dessen Wirkweise wir uns kaum bewusst sind, so dass wir nicht dem scheinbar tragenden Miteinander aus dem suggestiv manipulierten Ich-Bewusstsein verfallen.

Unser Handeln kann dann aus seinem bewusst gewordenen Verwiesensein Tat werden.

Leitung: Pater Gebhard Kohler, Japan
Kosten: Kurs: € 230.– + Pension € 594.– / 660.– / 780.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A) inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Freitag 20. März 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 22. März 2020 ca. 14:00 Uhr
weiterer Termin danach: 18. bis 20. Sep. 2020
Klangstein spielen

Die Klänge der Steine erleben

An diesem Wochenende haben wir die Möglichkeit, ohne Vorkenntnisse die faszinierende Welt der Klänge, die den Jahrmillionen alten Steinen innewohnt, spielerisch zu erfahren. Durch das achtsame Anregen mit unseren blossen Händen öffnet sich uns der unendlich weite Klangkosmos der Klangsteine.
Dieser Workshop bietet auf Wunsch auch den Einstieg in die zertifizierte Klangstein-Ausbildung nach Prof. Fessmann.

Leitung: Winfried Leibold, Leiter KS – Akademie Feßmann, Website
Kosten: Kurs: € 499.– + Pension € 164.– / 196.– / 226.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Halbpension, exkl. Ortstaxe
Von Mittwoch 25. März 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 29. März 2020 ca. 14:00 Uhr
weiterer Termin danach: 14. bis 18. Okt. 2020
Innenräume – holotropes Atmen

Selbsterfahrung mit dem holotropen Atmen

Diese Selbsterfahrungsseminare sind für Menschen gedacht, die die Möglichkeiten ihres Bewusstseins für die eigene Entwicklung nutzen möchten.

In den verschiedenen Kulturen haben erweiterte Bewusstseinszustände eine grosse Bedeutung für den Menschen, um Antworten auf grundlegende Fragen des Daseins zu erhalten und Zugang zu Selbstheilungskräften zu finden.

Der Weg nach innen öffnet uns für Erfahrungen, die über die begrenzte Sichtweise der Welt hinausgehen. Durch beschleunigte Atmung, unterstützt von speziell ausgewählter Musik können wir in veränderte Bewusstseinszustände eintreten. Dadurch können persönliche Lebensthemen bearbeitet und Wege zur inneren Heilkraft freigelegt werden. Es lassen sich Erfahrungen machen, die über unsere persönliche Lebensgeschichte hinausgehen. Begegnungen mit Geburt und Tod ermöglichen neue Einsichten in unser Sein. Körperarbeit, intuitives Malen, Gespräche in Kleingruppen und rituelle Übungen dienen der Integration des Erlebten.

Voraussetzung
Körperliche und psychische Belastbarkeit. Bei Schwangerschaft, schweren Herz- und Kreislauferkrankungen, Glaukom und Epilepsie raten wir von einer Teilnahme ab. Das Seminar ist als Selbsterfahrung gedacht und ersetzt nicht eine psychotherapeutische Behandlung. Im Zweifelsfall bitten wir um Rücksprache mit dem Leitungsteam.

Leitung: Edith Breuss, Psychotherapeutin, Holotropic Breathwork™ Facilitator/A, Website
Dr. med. Dirk Bühring, Arzt, Psychotherapeut, Transpersonale Psychotherapie und Holotropes Atmen/D
Kosten: Kurs: € 420.– + Pension € 396.– / 440.– / 520.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Donnerstag 2. April 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 5. April 2020 ca. 14:00 Uhr
Ihr Auftritt! Die Stimme ist Ihre Visitenkarte

Wie Sie sprechen werden Sie wahrgenommen.

Diese Wahrheit zeigt sich in allen Lebensbereichen, sowohl in beruflichen, ehrenamtlichen oder persönlichen Situationen.

Dieses zwei Seminartage eignen sich für alle, die viel sprechen und ihre Stimme schulen wollen. Sie lernen und üben unter professioneller und einfühlsamer Anleitung, wie Sie mit einer gut genutzten und gesund geführten Sprech- und Singstimme überzeugend wirken, Ihr Selbstbewusstsein stärken und bei Ihren Zuhörern einen guten Eindruck hinterlassen.

Leitung: Christiane-Maria Vetter, Opern- und Konzertsängerin mit pädagogischem Diplom/D
Kosten: Kurs: € 240.– + Pension € 297. – / 330. – / 390.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A) inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Samstag 4. April 2020 Beginn: 09:30 Uhr bis Sonntag 5. April 2020 ca. 12:30 Uhr
Lyrikwerkstatt im Frühling

«Es war, als hätt' der Himmel die Erde still geküsst...»
(Joseph von Eichendorf, «Mondnacht»)

Die Poesie sucht ihre Welt im Ungewohnten, nicht Alltäglichen; sie will verdichten, die Sprache zum Klingen bringen.

Die Meinung, ein gutes Gedicht entstehe durch magische Inspiration, ist nicht immer richtig. Vielmehr braucht Dichten neben dem lyrischen Empfinden einen langen Atem, Technik und Stilmittel. Im Seminar erhalten Sie Schreibimpulse und Anleitung für formlose Gedichte (keine Reimdichtung). Sie schreiben Gedichte, experimentieren mit unterschiedlichen Stilrichtungen, erfahren handwerkliche Regeln und praktische Tipps.

Inhalt:

  • Was ist ein Gedicht?
  • Kurzgedichte (Haiku, Akrostichon)
  • Formlose Lyrik
  • Gedichtanalyse (Lavant, Bachmann, Celan, Rilke, Trakl)

Mitbringen:

Eine Auswahl von Natur- und Menschenbildern, Zeitungen/Zeitschriften, Schere, Kleber sowie ein Pflanzen-, Pilz- oder Vogelbuch (wenn vorhanden).

Leitung: Brandt Evelyn/MA im kreativen und biografischen Schreiben/A, Website
Kosten: Kurs: € 150.– + Pensionskosten € 99.– / 110.– / 130.– (Kat. C/B/A) + zusätzliches Mittagessen € 26.–, exkl. Ortstaxe
Von Mittwoch 8. April 2020 Beginn: 17:00 Uhr bis Sonntag 12. April 2020 ca. 14:00 Uhr
Ostermysterium

Mit Übungen aus der Personalen Leib-, Atem-, und Stimmarbeit, mit Traumarbeit, Bild- und Stille-Meditation, Gebetsgebärden und sakralen Tänzen werden wir uns auf das Ostergeheimnis von Tod und Auferstehung einlassen. 

Auf dem Hintergrund der initiatischen Therapie nach Karlfried Graf Dürckheim, der Tiefenpsychologie nach C. G. Jung und Erich Neumann, der Sternenweisheit und der christlichen Mystik werden wir die Bedeutung der inneren Karwochentage vom Mittwoch bis zum Ostersonntag als das tiefste Wandlungsgeschehen unseres eigenen, uns aufgegebenen Lebens- Weges erfahren können. Die liturgischen und kulturellen Veranstaltungen in der Propstei werden in den Osterkurs miteinbezogen.

Leitung: Gerhard M. Walch, dipl. Leib-, Atem-, Stimm-, Tanz- und Psychotherapeut/A,, Website
Kosten: Kurs: € 290.– + Pension € 396.– / 440.– / 520.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A) inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Am Montag 13. April 2020 Beginn: 18:00 Uhr
Viva la Musica! Viva l'Italia!

Das Orchester «concerto arcus caelestis» ist am Ostermontag mit Werken iralienischer Meister zu Gast.

Die Musiker des «Regenbogens» (arcus caelestis) geben am Ostermontag Werke der italienischen Meister Arcangelo Corelli und Antonio Vivaldi zum Besten, deren Musik stets für gute Stimmung sorgt. Aber auch andere Komponisten aus Bella Italia werden «zu Wort» kommen.

Freuen Sie sich auf ein musikalisches Feuerwerk. In Zusammenarbeit mit «forum alte musik : sankt gerold».

Eintritt: € 22.–
Am Freitag 17. April 2020 Beginn: 17:00 Uhr
Bauen als Dienst am Leben...

...und Akt des Vertrauens
Spannende Einblicke in das Gesamtsanierungsprojekt der Propstei St. Gerold – mit Pater Kolumban Reichlin.

In einer persönlichen Führung stellt Ihnen Pater Kolumban die neu sanierten Räumlichkeiten der Propstei vor, gewährt Einblicke in die umfassende Konzept- und Planungsarbeit, in interessante Entwicklungsprozesse, die Wahl der Materialien und sein Verständnis vom Bauen als Dienst am Leben und Ausdruck des Vertrauens.

Das Programm

  • 17 Uhr: Führung mit Pater Kolumban durch die sanierten Räumlichkeiten
  • 18.30 Uhr: Aperitif im historischen Weinkeller der Propstei
  • 19:00 Uhr: Feines 4-Gänge-Überraschungsmenü nach Saison in der Remise (Vegetarisch oder Fleisch)

Teilnahme
Mindestens 5 Personen, maximal 20 Personen.
Falls sich weniger als 5 Personen angemeldet haben, werden die Angemeldeten jeweils am Donnerstag von uns informiert.

Anmeldung
Jeweils bis Mittwochabend davor 18 Uhr.
Online auf www.propstei-stgerold.at
E-Mail: propstei@propstei-stgerold.at
Telefonisch: +43 (0)5550 2121

Kosten
Zuzüglich Getränke beim Essen.

Eintritt: € 49.–
Am Freitag 17. April 2020 Beginn: 17:00 Uhr
Die Trommelkinder in Concert

Die Trommelkinder aus Augsburg sind wieder da.

Rhythmus pur: Die Trommelkinder aus Augsburg (D) unter der Leitung von Heiko Tuch präsentieren das Beste aus all ihren Bühnenprogrammen, ein Feuerwerk ihrer schönsten Songs. «Die Trommelkinder schaffen farbenreiche Klangbilder, die den Raum während des Konzertes zu einem Zauberwald der Töne werden liessen.» («Augsburger Allgemeine»).

Ein Erlebnis für die ganze Familie! Eintritt 5 bis 15 Jahre: 4 Euro, ab 16 Jahren: 15 Euro.

Eintritt: € 15.–
Am Samstag 18. April 2020 Beginn: 15:00 Uhr
Türen auf! Spiritualität für freie Geister

Der Autor und frühere Radioredaktor Lorenz Marti erzählt und liest aus seinem neuen Buch «Türen auf!». Drr Klangkünstler Bruno Bieri begleitet ihn mit Zwischentönen.

Über Jahrhunderte hat die Religion einen Rahmen vorgegeben, in dem die Menschen aufwachsen, leben und sterben konnten. Dieser Rahmen ist unterdessen brüchig geworden, heute droht er auseinanderzufallen. Das ist allerdings kein Grund zur Resignation. Denn es bricht nicht nur etwas weg – es bricht auch etwas auf.

Mit dem Ende der alten Gewissheiten eröffnen sich neue Möglichkeiten. Jetzt heisst es: Türen auf, die traditionellen Glaubensgebäude kräftig durchlüften! Und dann in aller Freiheit einen eigenen Weg gehen.

Der Autor und frühere Radioredaktor Lorenz Marti erzählt und liest aus seinem neuen Buch «Türen auf!». Der Klangkünstler Bruno Bieri umspielt Martis Worte mit Zwischentönen über fünf Oktaven.

Freier Eintritt; Kollekte

Von Sonntag 26. April 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Freitag 1. Mai 2020 ca. 14:00 Uhr
Auszeit für mich im April!

Der Alltag hat dich fest im Griff? Eine Auszeit im Kloster schenkt dir wieder Ruhe, Entspannung und Erholung.

Die Klosterauszeit beginnt mit einem entspannten Kennenlernen. Morgens und abends finden die Yogastunden statt, wo du achtsam an all die Übungen herangeführt wirst. Ein Meditationsabend mit unserem Propst, Pater Kolumban Reichlin, und eine geführte Wanderung zum «Weg der Stille – Weg der Sinne» sind besondere Bestandteile dieser stillen Auszeit.

Auf deinen Spaziergängen durch die Propsteianlage kannst du die Ruhe geniessen und ihre tausendjährige Geschichte näher kennenlernen.

Weitere Termine für dieses Seminar:

Mo., 6.1. bis So., 12.1.2020

So., 13.9. bis Fr. 18.9.2020

So., 13.12. bis So., 20.12.2020

Leitung: Theresia Kammerer-Kapun, Yoga-Lehrerin/A, Website
Kosten: Kurs: € 280.– + Pension € 495.– / 550.– / 650.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A) inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Donnerstag 30. April 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 3. Mai 2020 ca. 14:00 Uhr
Atem-Yoga: Zeit für mich

Unser Alltag ist oft geprägt von Terminen und Verpflichtungen. Beruf, Familie, Haushalt und vieles mehr nehmen uns sehr in Anspruch. Dabei vergessen wir immer mehr unsere eigenen Bedürfnisse und Wünsche.

Unser Körper, der Geist und vor allem unsere Seele sehnen sich nach Ruhe und «Zeit für mich». An diesem Wochenende lernen Sie Atem- und Achtsamkeitsübungen kennen, die jederzeit und überall in den Alltag eingebaut und umgesetzt werden können.

Vor den köstlichen Mahlzeiten in der Propstei St. Gerold praktizieren wir Yogaübungen, die uns einerseits in die Kraft bringen und andererseits auch für Entspannung sorgen. Wir wollen Festgefahrenes liebevoll erkennen und freudig staunend neue Ressourcen entdecken. Gestärkt an Leib und Seele können wir den Herausforderungen des Lebens entgegensehen.

Leben ist das langsame Ausatmen der
Vergangenheit und das tiefe Einatmen
der Gegenwart, um genügend Luft
für die Zukunft zu haben.   (unbekannt)

Leitung: Wibke Mullur, akad. Atempädagogin/A, akad. Atempädagogin und Yogalehrerin/A
Kosten: Kurs: € 220.– + Pension € 297.– / 330.– / 390.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A) inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Freitag 1. Mai 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 3. Mai 2020 ca. 14:00 Uhr
Das menschliche Herz

Tor ins innere Geheimnis der Schöpfung

Im Ankommen in den eigenen Herzräumen entdecken wir in geführten Meditationen die Fülle und den Reichtum der Kraft der Liebe. Wir lernen mit einfachen Techniken, die Meditationen in unserem Alltag anzuwenden und zu vertiefen.

Leitung: Maya Bandelier, Therapeutin und Meditationsleiterin/CH
Kosten: Kurs: € 220.– + Pension € 198.– / 220.– / 260.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A) inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Donnerstag 7. Mai 2020 Beginn: 12:00 Uhr bis Sonntag 10. Mai 2020 ca. 09:30 Uhr
Bildhauern–Speckstein

Speckstein oder Steatit ist ein natürliches, sehr weiches Gestein, das in vielen Farbabstufungen in weiten Teilen der Erde vorkommt.

Er lässt sich feilen, raspeln, sägen, bohren, schleifen und polieren. Speckstein eignet sich hervorragend für die Herstellung von Gebrauchs- und Kunstgegenständen und fasziniert durch die Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten. Der besondere Reiz dieses Materials fördert unsere kreative Schaffenskraft und regt uns zur eigenen schöpferischen Tätigkeit an.

Dabei entsteht ein Gegenstand, der eine Synthese aus dem Geist, dem Handwerklichen und dem Material darstellt. Ein Kunstwerk also, das sich unmittelbar zum Genuss anbietet, weil es ohne logische oder sprachliche Vermittlung den Inhalt mitteilt, den es verkörpert.

Leitung: Peter von Burg
Kosten: Kurs: € 190.– + Pension € 297.– / 330.– / 390.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A) inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Am Freitag 8. Mai 2020 Beginn: 18:00 Uhr
Weinkulinarium

Weinverkostung mit unserer Hauswinzerfamilie Verena, Renate, und Hans Dockner aus Furth in Niederösterreich in der historischen Propstei St. Gerold.

Nach dem Gruss aus der Küche zum Aperitif starten wir das 7-Gang-Degustationsmenü. Die Familie Dockner verwöhnt Sie mit ihren Weinen zu den jeweiligen Gängen.

Zum Abschluss werden wir Ihnen Käse aus der Sennerei Thüringerberg und Klosterbrot kredenzen.

7-Gang-Degustationsmenü inkl. Weinverkostung pauschal 84 Euro pro Person.

Eintritt: € 84.–
Von Freitag 8. Mai 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 10. Mai 2020 ca. 14:00 Uhr
Persönlichkeitsentwicklung mit Pferden

Das Erkennen, Wahren und Überschreiten eigener Grenzen wird uns in diesem Seminar begegnen. Durch geführte Meditationen gehen wir unseren inneren Bildern, verborgenen Glaubenssätzen und Überzeugungen auf den Grund.

Im Pferdestall gehen wir nach aussen und begegnen den Pferden als Spiegel unserer Wirklichkeit. Im Umgang mit den Tieren braucht es emotionale Intelligenz, Achtsamkeit und Empathiefähigkeit, aber auch Durchsetzungsvermögen und authentisches Auftreten.
Schritt für Schritt wird es möglich, unbewusste Probleme zu erkennen, aufzulösen und daran zu wachsen. Der Schwerpunkt dieses Seminars liegt auf der Persönlichkeitsentwicklung zur Entfaltung des eigenen Potentials.

Leitung: Julia Joswig, Mag.ª Theologie/ Latein, Reittherapeutin, Spiritueller Coach (SCM)/A
Eva-Maria Türtscher, MSc Psychosoziale Beratung, Reittherapeutin, Mediatorin/A.
Kosten: Kurs: € 290.– + Pension € 198.– / 220.– / 260 .– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A) inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Am Samstag 9. Mai 2020 Beginn: 19:00 Uhr
Appenzeller Konzert

Gepflegtes und berührendes Appenzeller Kulturgut – Ruggusseli, Schölleschötte und Talerschwingen – mit dem Jodelchörli Wildkirchli und der Instrumentalformation Lemestägegruess mit Gisela Hehli-Steuble am Kontrabass, ihrem Bruder Erwin Steuble am Akkordeon, Emil Rechsteiner am Hackbrett und Albert Steuble am Klavier.

Das Jodelchörli Wildkirchli besteht seit 1963. Seine Vorliebe gilt dem Naturjodel, oder dem «Ruggusseli», wie man im Kanton Appenzell Innerhoden sagt. Auch das traditionelle «Schölleschötte» und «Talerschwingen» wird von Chörli mit Herzensfreuden gepflegt. Zum Repertoire gehören zudem Männerchorlieder und Ratzliedli.

Der Formationsname weist bei der Kapelle Lemestägegruess auf das Herkunftsgebiet der drei Musikanten hin: Leimensteig, ein Hügelzug in Innerrhoden zwischen Schlatt und Haslen mit einzigartiger Aussicht in den Alpstein. Gisela Hehli-Steuble (Kontrabass), ihr Bruder Erwin Steuble (Akkordeon) sowie Emil Rechsteiner (Hackbrett) sind seit 2003 gemeinsam musikalisch unterwegs. Sie haben sich vornehmlich der traditionellen Appenzellermusik verschrieben, präsentieren aber auch gerne bodenständige Klänge aus der Sparte Ländler. Die Formation wird bei einigen Auftritten mit einem «vierten Lemestäge», Albert Steuble (Klavier) ergänzt.

Eintritt: € 20.–
Von Sonntag 10. Mai 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Samstag 16. Mai 2020 ca. 14:00 Uhr
weiterer Termin danach: 1. bis 7. Nov. 2020
Tai Chi

Tai Chi ist eine traditionelle, aus China überlieferte Kunst der Bewegung. Langsam fliessende Bewegungsabläufe nähren im Übenden die Lebensenergie.

Im Fluss der schöpferischen Kraft wird der Mensch körperlich gestärkt und findet innere Ruhe, Gelassenheit und geistige Klarheit. Tai Chi ist ein Tanz des Lebens im Einklang mit dem eigenen Wesen und dessen «Eingebundensein» in den Lauf der Dinge.

Bei Pius Brogle bleibt Tai Chi nichts fremdartig Östliches, sondern wir erfahren es als etwas unserem Wesen tief Vertrautes. Grundlagen für den Kurs bilden: Die Form der Fünf Elemente / Die Kreise nach Chungliang Al Huang / Qi Gong.

Leitung: Pius Brogle, Grundschullehrer, Ausund Weiterbildung beim Tai Chi Meister Chungliang Al Huang in den USA /CH
Kosten: Kurs: € 300.– + Pension € 594.– / 660.– / 780.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Donnerstag 21. Mai 2020 Beginn: 11:00 Uhr bis Sonntag 24. Mai 2020 ca. 12:00 Uhr
Einfach Sein

Vertiefung der Achtsamkeitspraxis. Der Kurs richtet sich an Menschen, die bereits einen MBSR-Kurs besucht haben oder Meditationserfahrung haben und Ihre Praxis vertiefen wollen.

Es wird Halbpension empfohlen, mittags Salatbuffet nach Wunsch, gemeinsames Abendessen.

Im Alltag verlieren wir oft die Verbindung zu uns selbst, zu unserer inneren Quelle, aus der wir Freude, Kraft, Trost, Lebenssinn und Lebensmut schöpfen können. Das Bedürfnis nach Einkehr und Stille verbunden mit der Suche nach einer erfrischenden und stärkenden Quelle wird deutlich hörbar. Wir sehnen uns nach Ruhe und einem Ort, an dem wir den Automatismen des Alltags entrinnen und uns wieder spüren können. In der Meditation, im achtsamen Yoga, beim Body-Scan, in Begegnungen auf dem «Weg der Stille» sowie durch die Praxis der Selbsterforschung (Inquiry) wollen wir uns zur Quelle begeben, bereits Erfahrenes auffrischen und vertiefen.

Die innere Verbundenheit mit dem Urgrund des Seins können wir erleben, wenn wir uns in die Stille begeben und bereit sind für Begegnung.

Leitung: Evelin Kramer
Prof. Dr. Klaus Kramer M.Sc.
Kosten: Kurs: € 190.– + Pension € 297.– / 330.– / 390.– im Einzelzimmer Kat. C/B/A, inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Freitag 22. Mai 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 24. Mai 2020 ca. 16:00 Uhr
Theaterworkshop

Von der Improvisation zur Szene – eine theatrale Entdeckungsreise

In der Welt des Theaters und  des Films fällt der Improvisation eine wertvolle Rolle zu. Das Seminar vermittelt Ihnen spannende Einblicke und das Erlebnis, wie es sich anfühlt zu spielen, und wie es funktioniert.

Wie bleibt eine Improvisation spannend? Wie lässt sich spontan eine Geschichte entwickeln? Neben der Vermittlung von Theaterhandwerk ist es mir ein grosses Anliegen, Ihre eigene Kreativität zu fördern: So entsteht wahrhaftiges und lebendiges Spiel.
Achtsames und intuitives Handeln sind weitere Aspekte meiner Schauspielarbeit. Qualitäten, die sich auch auf den Alltag übertragen lassen.Theaterspielen ist eine ganzheitliche Erfahrung, fördert wesentlich das persönliche Wachstum und belebt alle Sinne. Das Agieren im gegenwärtigen Augenblick spielt dabei eine zentrale Rolle.

Das Seminar richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene.

Martin Spitzweck studierte Schauspiel an der ZHdK Zürich. Engagements: Staatstheater Braunschweig, Münchner Volkstheater u.a. in Produktionen des ZDF: «Der Alte», «Rosenheimcops», «Soko München».

Leitung: Martin Spitzweck, Schauspieler (ZDF-Produktionen, Theaterengagements), Theaterpädagoge/D, Website
Kosten: Kurs: € 180.– + Pension € 198.– / 220.– / 260.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Donnerstag 28. Mai 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 31. Mai 2020 ca. 14:00 Uhr
Jodelworkshop

Jo-ho-lü-o. Neugierig oder Lust, den Schweizer Jodelgesang kennen zu lernen und gleich selber mitzusingen oder in einen Jodler einzustimmen?

Was heißt Kehlkopfschlag und wie funktioniert dieser? Im Jodelworkshop machen wir uns mit dem Jodelgesang vertraut. Bei guter Witterung werden wir auch in der freien Natur singen und den Workshop mit einer kleinen Weinwanderung ergänzen. Die gelernten Lieder und Jodel werden wir am Freitagabend bei einer gemütlichen Stubete und in der Messe am Sonntagmorgen vortragen. Jodelkenntnisse sind nicht notwendig, Singerfahrung ist jedoch erwünscht.

Leitung: Yvonne Stadler-Reichlin/CH
Esther Styger-Reichlin/CH
Kosten: Kurs: € 190.– + Pension € 297.– / 330.– / 390.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Donnerstag 4. Juni 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 7. Juni 2020 ca. 14:00 Uhr
Persönlichkeitsentwicklung mit Pferden

Das Erkennen, Wahren und Überschreiten eigener Grenzen wird uns in diesem Seminar begegnen. Durch geführte Meditationen gehen wir unseren inneren Bildern, verborgenen Glaubenssätzen und Überzeugungen auf den Grund.

Im Pferdestall gehen wir nach aussen und begegnen den Pferden als Spiegel unserer Wirklichkeit. Im Umgang mit den Tieren braucht es emotionale Intelligenz, Achtsamkeit und Empathiefähigkeit, aber auch Durchsetzungsvermögen und authentisches Auftreten.
Schritt für Schritt wird es möglich, unbewusste Probleme zu erkennen, aufzulösen und daran zu wachsen. Der Schwerpunkt dieses Seminars liegt auf der Persönlichkeitsentwicklung zur Entfaltung des eigenen Potentials.

Leitung: Julia Joswig, Mag.ª Theologie/ Latein, Reittherapeutin, Spiritueller Coach (SCM)/A
Eva-Maria Türtscher, MSc Psychosoziale Beratung, Reittherapeutin, Mediatorin/A.
Kosten: Kurs: € 350.– + Pension € 297.– / 330.– / 390.– im Einzelzimmer Kat. C/B/A inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Sonntag 7. Juni 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Donnerstag 11. Juni 2020 ca. 14:00 Uhr
Von Gott gepackt

Exerzitien – Kirche überraschend anders entdecken

Über Kirche wird oft gesprochen und geschrieben: Von Insidern, von Ausgestiegenen, von Fernen, von Nahen. Viele verabschieden sich. Es interessiert sie nicht mehr.

Pater Martin Werlen gelingt es immer wieder, alte Themen überraschend neu anzugehen. Das soll auch in diesen Tagen gemeinsam geschehen: Für Ferne und Nahe, für Junge und noch Jüngere, ja selbst für solche, die sich verabschiedet haben.

Pater Martin Werlen OSB ist seit 1983 Mönch von Einsiedeln. Er studierte Philosophie, Theologie und Psychologie. Von 2001–2013 war er Abt der Klöster Einsiedeln und Fahr und Mitglied der Schweizer Bischofskonferenz. Seit 2013 ist er Novizenmeister und Lehrer am klostereigenen Gymnasium.

Veröffentlichungen: «Heute im Blick. Provokationen für eine Kirche, die mit den Menschen geht», Freiburg 2014;
«Wo kämen wir hin? Für eine Kirche, die Umkehr nicht nur predigt, sondern selber lebt», Freiburg 2016;
«Im Zug trifft man die Welt», Freiburg 2016.
«Zu spät. Eine Provokation für die Kirche. Hoffnung für alle», Freiburg 2018.

Leitung: Pater Martin Werlen OSB
Kosten: Kurs: € 195.– + Pension € 396.– / 440.– / 520.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Donnerstag 11. Juni 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 14. Juni 2020 ca. 14:00 Uhr
Augenworkshop

Das Auge ist ein Wunderwerk und kostbar. Zugleich belasten Computer, TV, Handy unsere Augen zunehmend. 

Sind unsere Augen strapaziert und müde, beeinträchtigt dies unser gesamtes Wohlbefinden. So verlangt die heutige digitale Welt einen aktiven Menschen, der weiss, wie man sorgsam mit den Augen umgeht, sie schützt und ihre Sehkraft erhält.

In diesem Augenworkshop erfahren Sie, wie Sie Ihre Augen im elektronischen Alltag frisch und lebendig halten. Vielleicht gehören Sie zu den Menschen mit Kurz- Weit- oder Alterssichtigkeit, die mehr tun wollen für ihre Augen als eine stärkere Brille kaufen? Hier lernen Sie auf spielerische Art, Ihre Augenmuskeln zu entspannen und zu trainieren und Ihr Sehvermögen zu stärken. Ein durchaus lebendiger und abwechslungsreicher Kurs.

Leitung: Esther Salzgeber, dipl. Augentherapeutin, dipl. Sehlehrerin/CH
Kosten: Kurs: € 240.– + Pension € 297.– / 330.– / 390.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Donnerstag 11. Juni 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 14. Juni 2020 ca. 14:00 Uhr
Selbstführung, Motivation und Berufung

In welchem Job auch immer – Führung beginnt immer bei einem selbst.

Dieses Seminar ist für Menschen, die Druck erfolgreich bewältigen wollen. Für Menschen, die mit mehr Klarheit, Energie und Durchsetzungsvermögen agieren wollen. Und für Menschen, die ihre persönlichen Grenzen erweitern und ihr Potenzial in deutlich grösserem Ausmass nutzen wollen.

Der Fokus liegt auf Selbstführung und dem Umgang mit Emotionen, sowie dem konkreten Herausarbeiten des eigenen attraktiven Zukunftsbildes. Wir vermitteln wirkungsvolle Techniken, die selbstbestimmtes und kraftvolles Agieren in Druck- und Stresssituationen ermöglichen. Ebenso widmen wir uns dem Entlarven und Entschärfen von Energieräubern, sowie dem Identifizieren und aktiven Nutzen von Mutmachern.

Ein Seminar ganz im Zeichen von «Wert.voll leben – wert.voll leisten»

Leitung: Mag. Martin Kozak, Unternehmensberater, Führungskräftetrainer, Mutmacher/A, Website
Marion Schmidle, Trainerin, Wertschätzungsexpertin/A
Kosten: Kurs: € 1.050.– + Pension € 297.– / 330.– / 390.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Sonntag 21. Juni 2020 Beginn: 17:00 Uhr bis Freitag 26. Juni 2020 ca. 14:00 Uhr
Stimmbildung

Für jeden zur Freude!

Ein Kurs für alle, die Freude am Singen haben und mit ihrer Stimme besser umgehen lernen möchten. 

Anhand von Stimm- und Atemübungen soll das eigene Stimmpotential erweitert, die Stimme belastbarer und kräftiger werden. Staccato und Legato, Sanftes und Frisches, Lautes und Leises werden wir unseren Stimmen entlocken und deren kunstvolle Beherrschung üben. Das Erlernte wird dann beim gemeinsamen Singen einfacher Lieder angewandt und gefestigt.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Singfreude, Lernwille, Neugier von Teilnehmern jeden Alters sind erwünscht. Kurszeiten: Eine Einheit nach dem Frühstück und eine vor dem Abendessen. Dazwischen frei, bzw. nach Wunsch individuelle Privatstunden (nicht in der Kursgebühr enthalten).

Leitung: Elsa Funk Schlör, Gesangsdozentin, Konzert-Management/D
Kosten: Kurs: € 230.– + Pension € 495.– / 550.– / 650.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Freitag 26. Juni 2020 Beginn: 17:00 Uhr bis Sonntag 28. Juni 2020 ca. 14:00 Uhr
weiterer Termin danach: 9. bis 11. Okt. 2020
Yoga für Mama und Kids (7–12jährig)

Beim Yoga für Mama und Kids stellen wir den eigenen Körper und das eigene Befinden in den Mittelpunkt unseres Trainings.

Wenn das Wollen immer mehr zum Sollen wird, verlieren wir den Kontakt zu unserem Inneren. Dann wird die Liste, was wir alles tun und lassen sollten, länger, der Frust, dem nicht gerecht zu werden, grösser und unser Selbstbewusstsein immer kleiner. Eine bewusste Auszeit hilft, zu erkennen, was uns gut tut.

Durch einfache, sanfte Übungen lernen die Kinder und Erwachsenen, ihr Körper- und Raumgefühl wahrzunehmen und weiter zu entwickeln. Mit Erfahrungen in der Stille und durch gezielte Atemübungen ergänzen wir das bewegte Tun. Kinder lernen frühzeitig, auf ihre Empfindungen zu achten. Wichtige Werte und Achtsamkeit sich selbst und anderen gegenüber werden spielerisch vermittelt.

Als kleines Highlight begegnen wir den Therapiepferden in der Propstei.

Dieser Kurs ist auch für Kinder mit besonderen Bedürfnissen geeignet.

Leitung: Rebecca Boettcher, Sozialpädagogin, Anti-Gewalt- und Kompetenztrainerin, Yogalehrerin
Julia Joswig, Mag.ª Theologie/ Latein, Reittherapeutin, Spiritueller Coach (SCM)/A
Kosten: Kurs: € 290.– + Pension € 198.– / 220.– / 260.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Freitag 26. Juni 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 28. Juni 2020 ca. 14:00 Uhr
weiterer Termin davor: 1. bis 3. Mai 2020 weiterer Termin danach: 25. bis 27. Sep. 2020
Das menschliche Herz

Tor ins innere Geheimnis der Schöpfung

Im Ankommen in den eigenen Herzräumen entdecken wir in geführten Meditationen die Fülle und den Reichtum der Kraft der Liebe. Wir lernen mit einfachen Techniken, die Meditationen in unserem Alltag anzuwenden und zu vertiefen.

Leitung: Maya Bandelier, Therapeutin und Meditationsleiterin/CH
Kosten: Kurs: € 220.– + Pension € 198.– / 220.– / 260.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Mittwoch 1. Juli 2020 Beginn: 17:00 Uhr bis Sonntag 5. Juli 2020 ca. 14:00 Uhr
Komm in deine Kraft mit Yoga

Yoga – Ruhe – Natur: Neuorientierung für Geist und Körper, Gemeinschaft und Inspiration.

Der Frühsommer ist eine hervorragende Zeit für eine intensive Reinigung und Befreiung von alten Schlacken und Gedanken. Dein Fokus wird neu gesetzt und die eigene Kraft kann sich wieder bündeln und aufblühen. Mit Yoga wird die Hitze im Körper angeregt, damit der Körper sich von angesammelten Schlacken und Giftstoffen befreien kann.
Unsere Entgiftungsorgane wie Leber und Gallenblase werden stimuliert und unsere Ausscheidungsorgane wie Magen-Darmtrakt und Nieren werden aktiviert. Das Herz-Kreislaufsystem profitiert und wird gestärkt.
Der Kurs richtet sich an Anfänger und Geübte gleichermassen. Es werden Elemente aus den Yogastilen Hatha- und Kundalini-Yoga verwendet.

Das Programm beinhaltet:

  • 4 mal 45 Min. Morgenyoga,
  • 4 mal 120 Min. Yogapraxis und Theorie,
  • 3 mal 75 Min. Yogaspaziergang
  • 3 mal Leberwickel
  • 2 mal 45 Min. Abendyoga

Der Kurs wird mit Heilsäften und Smoothies kombiniert, die die Entschlackung und das Herz unterstützen, ergänzt mit einer leichten, vegetarischen Kost.

Leitung: Boris-Bitsch Maximiliane
Kosten: Kurs: € 320.– inkl. Heilsäfte + Pension € 396.– / 440.– / 520.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), Seminarpauschale, exkl. Ortstaxe
Am Sonntag 12. Juli 2020 Beginn: 17:00 Uhr
Klänge aus dem Südtirol

«Von heiter bis Mondschein – Traditionelle und moderne Klänge aus dem Südtirol mit «Di Vógaiga» und den drei Sängerinnen «InsoDrei».

Mit ihrem Programm verführen «Di Vógaiga» ihr Publikum mit Stücken aus der hauseigenen Musikschmiede zum romantischen Träumen und verschmitzten Schmunzeln. Dabei geht es temperamentvoll, auch mal heiss und pulsierend zu und her, um im nächsten Moment wieder mit berührend tiefsinnigen Klängen das Publikum im Lichte des Mondscheins mit auf den Weg zu nehmen.

Ausserdem wird gepflegte Dreistimmigkeit in Form von neuen und überlieferten Liedern, Jodlern und so weiter der drei Soprane «InsoDrei» zu hören sein. Eröffnungskonzert der Vokalwoche St. Gerold 2020.

«Di Vógaiga» sind ein Jazzschlagzeuger, ein ehemaliger Tischler, eine Mentaltrainerin, eine Musiktherapeutin, ein Dirigent und Tontechniker.

«InsoDrei» steht für
… Clara Sattler, Annelies und Patrizia Oberschmied
… inso drei Soprane
… inso drei Frauen
… inso drei Stimmen
… aber auch inso drei Meinungen, inso drei Himmelsrichtungen, inso drei Musikschullehrerinnen mit einer gemeinsamen Liebe: gepflegte Dreistimmigkeit in Form von neuen und überlieferten Liedern, Jodlern und ...

Eintritt: € 18.–
Am Samstag 18. Juli 2020 Beginn: 20:00 Uhr
Vokal total

Die Vokalwoche St. Gerold findet alle zwei Jahre statt, mit dem Ziel, die Singpraxis von Chorleitern und Chorsängern zu fördern und das eigene Repertoire zu erweitern.

Eine Woche lang arbeiten über achtzig Teilnehmer aus Österreich, der Schweiz, Liechtenstein und Italien mit internationalen Referenten im Gesamtchor, in zwei Kammerchören und verschiedenen Ensembles. Das musikalische Spektrum ist breit gefächert.

Auszüge dieser Arbeit werden beim Abschlusskonzert präsentiert, das im Propsteihof (ggf. warme Kleidung empfohlen) und in der Kirche stattfindet.

Eintritt: 12 Euro; Schüler & Studenten gratis. Karten nur an der Abendkasse; keine Platzreservierung.

Von Mittwoch 22. Juli 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 26. Juli 2020 ca. 14:00 Uhr
weiterer Termin davor: 2. bis 6. Jan. 2020
Zen Sesshin

Zen ist eine Jahrtausend alte Form gegenstandsfreier Meditation, ohne Bild, ohne Konzept, ein spiritueller Weg der Einübung in die unmittelbare Erfahrung dessen, was ist. 

Dabei geht es darum, mit unserer Essenz in Kontakt zu kommen, um aus dieser Mitte heraus unseren Alltag zu gestalten. Während des Kurses schweigen wir. Persönliche Gespräche und Übungen unterstützen den inneren Prozess. Vor jeder größeren «Sitzrunde» gehen wir im Freien (bei jeder Witterung).

Leitung: Edith Breuss, Zen-Lehrerin, Psychotherapeutin/A, Website
Kosten: Kurs: € 240.– + Pension € 352.– / 392.– / 452.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A) inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Donnerstag 23. Juli 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 26. Juli 2020 ca. 14:00 Uhr
Heilende Reise zum Herzen

Mit der Kraft der Pferde

Pferde sind sehr sensitive Tiere, die uns durch ihre Kraft und Wärme direkt zu unserem Herzen führen.

Ihre direkte Art setzt das Wesentliche in uns in Gang und ihre Lebendigkeit im Hier und Jetzt öffnet uns für neue Wege. Schmerzvolles darf sich verabschieden und transformieren, Neues empfangen werden.
Vorbereitet wird die heilende Begegnung mit den Pferden jeweils durch verschiedene Meditationen (u.a. mit tibetischen Planeten-und Kristall-Klangschalen) sowie Wahrnehmungsübungen, Begegnungen in und mit der Natur.

Leitung: Beatrice Lacerti, spirituelle Beraterin, Lehrerin/CH
Julia Joswig, Mag.ª Theologie/ Latein, Reittherapeutin, Spiritueller Coach (SCM)/A
Kosten: Kurs: € 350.– + Pension € 297.– / 330.– / 390.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Am Samstag 25. Juli 2020 Beginn: 17:00 Uhr
weiterer Termin danach: 25. Juli 2020
«Bach – Natur – Kunst»

Christoph Stradner, der Erste Solocellist der Wiener Symphoniker, spielt die sechs Solosuiten von Johann Sebastian Bach in zwei Konzerten in der Propsteikirche (17 Uhr und 20 Uhr).  Die beiden Konzerte können mit einem Abendessen im Propsteri-Restaurant verbunden werden.

Jede der sechs Solosuiten von J.S. Bach erinnert an einen Abschnitt unseres Lebens. Leichtfüssig beginnend mit Natur und Kindheit (G-Dur Suite) führt uns die Reise durch den Zwiespalt der Pubertät (d-Moll) hin zur ungestümen Jugend (C-Dur).

Der 2. Teil dieses Zyklus setzt mit dem Erwachsenenalter (Es-Dur) fort und findet nach der Auseinandersetzung mit der Sterblichkeit (c-Moll) zu einer überirdischen Ewigkeit (D-Dur). Diese Symbiose von Natur und Lebenskunst ist zugleich ein schönes Sinnbild für das St. Gerolder Ambiente.

Christoph Stradner, seit 2004 1. Solocellist der Wiener Symphoniker, spielt alle sechs Suiten von J.S. Bach für Violoncello solo. 17 Uhr Suiten 1–3, BWV 1007–1009 / 20 Uhr Suiten 4–6, BWV 1010–1012.

Eintritt für ein Konzert: € 23.–, für beide Konzerte: € 39.–, für beide Konzerte inkl. 3-Gang-Abendessen (Fleisch oder vegetarisch) exkl. Getränke: € 65.–.

Eintritt: € 23.–
Am Samstag 25. Juli 2020 Beginn: 20:00 Uhr
weiterer Termin davor: 25. Juli 2020
«Bach – Natur – Kunst»

Christoph Stradner, der Erste Solocellist der Wiener Symphoniker, spielt die sechs Solosuiten von Johann Sebastian Bach in zwei Konzerten in der Propsteikirche (17 Uhr und 20 Uhr).  Die beiden Konzerte können mit einem Abendessen im Propsteri-Restaurant verbunden werden.

Jede der sechs Solosuiten von J.S. Bach erinnert an einen Abschnitt unseres Lebens. Leichtfüssig beginnend mit Natur und Kindheit (G-Dur Suite) führt uns die Reise durch den Zwiespalt der Pubertät (d-Moll) hin zur ungestümen Jugend (C-Dur).

Der 2. Teil dieses Zyklus setzt mit dem Erwachsenenalter (Es-Dur) fort und findet nach der Auseinandersetzung mit der Sterblichkeit (c-Moll) zu einer überirdischen Ewigkeit (D-Dur). Diese Symbiose von Natur und Lebenskunst ist zugleich ein schönes Sinnbild für das St. Gerolder Ambiente.

Christoph Stradner, seit 2004 1. Solocellist der Wiener Symphoniker, spielt alle sechs Suiten von J.S. Bach für Violoncello solo. 17 Uhr Suiten 1–3, BWV 1007–1009 / 20 Uhr Suiten 4–6, BWV 1010–1012.

Eintritt für ein Konzert: € 23.–, für beide Konzerte: € 39.–, für beide Konzerte inkl. 3-Gang-Abendessen (Fleisch oder vegetarisch) exkl. Getränke: € 65.–.

Eintritt: € 23.–
Am Sonntag 26. Juli 2020 Beginn: 17:00 Uhr
Im Zeitloosen verwurzelt

Lesung und Orgelmusik als Schatzsuche in Poesie und Musik – mit der Autorin Ute Karin Höllrigl und der Organistin Imelda Natter .

Hören und empfänglich werden für eine Schatzsuche in Poesie und Musik. Texte aus dem Buch «Im Zeitlosen verwurzelt» sowie aus Haus und Garten von St. Gerold, geschrieben und gelesen von Ute Karin Höllrigl, bilden eine goldene Spur nach innen, zusammen mit Musik von Johann Sebastian Bach und seinen Söhnen, gespielt von Imelda Natter.

Ingeborg Bachmann schreibt über ihre Wurzeln: «Zugrund gerichtet, wach ich ruhig auf. Von Grund auf weiss ich jetzt: Ich bin unverloren.»

Freier Eintritt; Kollekte

Von Sonntag 26. Juli 2020 Beginn: 17:00 Uhr bis Freitag 31. Juli 2020 ca. 14:00 Uhr
Der innere Traumgarten

Nach innen wachsen – nach aussen wirksam werden

Der schöne Garten in St. Gerold lädt uns ein, uns auch unserem inneren Garten zuzuwenden. Träume verwurzeln uns nach innen und zeigen, wie wir nach aussen wirksam werden können. Sie wollen gehegt und betrachtet werden. Die Gärtnerinnen und Gärtner sind wir selbst.
Unter kundiger Leitung arbeiten wir an unseren Träumen im Sinne C. G. Jungs und lassen uns von theologischen Ergänzungen überraschen.
Eine Morgenmeditation im Klostergarten und Übungen mit unserem Körper nach Feldenkrais sind wohltuende Instrumente, um uns ganzheitlich zu stärken.
So sollen diese Tage eine Inspiration und Hilfe sein im nicht endenden Prozess des reifenden Lebens.

Leitung: Dr. Ute Karin Höllrigl, dipl. Analytische Psychologie nach C.G.Jung / A
Ute Isele-Partl, Bewegungs.-Psychotherapeutin, Tanz und Feldenkrais/A
Lukas Spinner, reformierter Theologe / CH
Kosten: Kurs: € 390.– + Pension € 495.– / 550.– / 650.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Freitag 31. Juli 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 2. Aug. 2020 ca. 13:30 Uhr
Qigong – die acht Brokatübungen

Die acht Brokatübungen zählen zu den bekanntesten Übungen des Qigong. Anfänger und langjährig Praktizierende schätzen sie aufgrund ihrer Einfachheit und Wirksamkeit sehr.

Jede der acht Übungen hat einen speziellen Schwerpunkt und zielt auf die Gesundung und Harmonisierung von Körper, Geist und Seele. Die Übungen dehnen sanft den Körper und die aus der TCM bekannten Energieleitbahnen. Sie vertiefen die Atmung und schenken innere Ruhe und Ausgeglichenheit. Sie wirken auch äusserst positiv auf die lebensspendenden Organe und stärken das Immunsystem. Sie steigern die Vitalität und unterstützen uns dabei, unseren Körper mit Freude gesund zu erhalten.

Lockerungsübungen für die Wirbelsäule und die Gelenke sowie Atemübungen runden das Programm ab. Im Seminarpreis enthalten ist das Buch «Ba Duan Jin», welches auch im Buchhandel erhältlich ist. Anfänger und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen.

Leitung: Mag. Romana Maichin-Puck, Website
Kosten: Kurs: € 225.– inkl. Buch, + Pension € 198.– / 220.– / 260.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Am Freitag 31. Juli 2020 Beginn: 19:30 Uhr
«Watermusic»

Der Jugendchor Österreich konzertiert in der Propsteikirche mit alten und neuen Werken, die das Wasser zum Thema haben. Dazu gehört auch die Uraufführung einer «watermusic» von Thomas Thurnher.

In der Musik sind die vier Elemente immer wieder Inspirationsquelle für Komponisten. So auch das Wasser – als Sinnbild für den Fluss des Lebens, Quelle der Kraft und Ruhe, der Energie und des Lebens.

All diese Eigenschaften verbindet die Chormusik, die in diesem Programm erklingen soll. Neben Werken der Alten Meister, die sich mit dem Text von Psalm 137 beschäftigen, soll neue Chormusik von Eric Whitacre und Ēriks Ešenvalds und eine Uraufführung von Thomas Thurnher zum Thema «Wasser» erklingen. Die «Sunrise Mass» von Ola Gjeilo wird das zentrale Werk des Konzertabends sein. Musik, die aus den Sphären des Himmels eine Brücke zur Erde und ihren Elementen bauen möchte.

Eintritt: € 18.–
Am Sonntag 2. Aug. 2020 Beginn: 17:00 Uhr
Die «Acht Cellisten»

«Ferdinand, der Stier» von Munro Leaf ist das Thema des diesjährigen Konzerts der «Acht Cellisten» der Wiener Symphoniker in der Propsteikirche.

«Ferdinand, der Stier» – eine Geschichte für Kinder von 5 bis 95 Jahren. Im diesjährigen Konzert der «Acht Cellisten» rankt sich ein abwechslungsreiches Programm mit Musik von Joseph Haydn, Bedrich Smetana und Helmut Schmidinger um die wunderschöne Geschichte von Munro Leaf über den Stier Ferdinand, der, statt sich mit seinesgleichen zu messen, statt zu kämpfen und in den Stierkampf zu ziehen, lieber den Duft der bunten Blumen geniesst und ein friedliches Leben unter der grossen Korkeiche führt.

Eintritt: € 27.–
Von Donnerstag 13. Aug. 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 16. Aug. 2020 ca. 14:00 Uhr
Bildhauern in Stein – Pilgerwege der Hände

Wir entdecken unter behutsamer Begleitung, wie sehr uns der Stein einlädt, den Balast des Alltags abzuwerfen.

Wir empfinden dabei, dass wir auf dem Weg zur eigenen Mitte sind. In der Folge geben wir innere Bilder frei, damit sie sich in eine feste Form am Stein fügen. Mit dem ersten Aufbrechen des Blocks kommt auch ein Aufbruch zur Erneuerung in uns selbst in Gang. Es tun sich neue Wege auf zu weiten Horizonten. Überalterte festgefahrene Strukturen brechen weg.

Schritt für Schritt finden wir den persönlichen ureigensten Rhythmus. Er ist der Schrittmacher auf diesem Pilgerweg im kleinen. Schlag auf Schlag kommen wir unserem Ziel näher. Dieses findet sich aber nicht in weiter Ferne sondern im Hier und Jetzt. Dabei geben wir dem inneren Kind jede Menge Spielraum. Hand in Hand mit der Poesie zeigt es uns mit großer Sicherheit den richtigen Weg. Dieser Weg ist gesäumt von Wegmarkierungen die da heissen: Lebensfreude, neuer Selbstwert, Energie aus der Stille und schöpferische Kraft, die für den Alltag tauglich ist

Leitung: Christian Koller, Bildhauer, Seminarleiter, bildnerischer Erzieher, Kunsttherapeut/A
Kosten: Kurs: € 210.– + Pension € 297.– / 330.– / 390.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Sonntag 16. Aug. 2020 Beginn: 16:00 Uhr bis Freitag 21. Aug. 2020 ca. 14:00 Uhr
Jazz-Workshop

Dieser Workshop richtet sich an Musiker aller Instrumente und Stimmlagen. Schwerpunkt des Workshops ist das gemeinsame Musizieren, wobei die Geheimnisse des Zusammenspiels gelüftet und Bandleader-Qualitäten geschult werden.

Theoretische Kenntnisse werden aus der Praxiserfahrung heraus vermittelt und in unterschiedlichen Formationen spielerisch wieder in die Praxis umgesetzt.

Improvisation als «Erfinden neuer Melodien», Phrasierung, Stilsicherheit, Überblick über die Funktionen aller beteiligten Instrumente im Zusammenspiel, Harmonielehre, Voicing, Repertoireerweiterung, Dynamik, rhythmische Sicherheit und Flexibilität, Jazzgeschichte und Geschichten, Bühnenpräsenz, usw. wird in diesem Kurs mit dem Ziel erfahren, eine reichhaltige Palette von Anregungen mitzunehmen.

Der Kurs ist für Notisten ebenso sinnvoll wie für Gehörmusiker. Bitte geben Sie uns direkt bei der Anmeldung bekannt, welches Instrument Sie spielen.

Bei mehrfach Anmeldungen für eine Instrumentengruppe ist die Reihenfolge der Anmeldung ausschlaggebend für die Teilnahme.

Leitung: Wolfgang Lackerschmid, Jazzmusiker (Vibraphonist), Komponist, Produzent/D;, Website
Stefanie Schlesinger, Jazzsängerin, Vocalcoach/D
Kosten: Kurs: € 290.– + Pension € 495.– / 550.– / 650.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Sonntag 23. Aug. 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Freitag 28. Aug. 2020 ca. 14:00 Uhr
Friedvolle Stille des Seins

… nie weiter entfernt als ein Augenblick

Durch verschiedene Meditationen gehen wir den Weg nach innen und lassen tiefere Ebenen unseres Seins zu.

Im achtsamen Dialog mit sich und innerhalb der Gruppe und durch verschiedene spirituelle Wahrnehmungsübungen (z.B. Schreiben, Auragraphien, Energie spüren) öffnen wir uns und tauchen mehr ein in die Fragen «Wer bin ich?» und «Warum bin ich hier?». Wir erweitern unser Bewusstsein und unsere Selbsterkenntnis über Erfahrungen der Sensibilität des Pferdes, des Seins in der grossen Schöpfung der Natur und durch verschiedene Klänge mit tibetischen Planeten-Klangschalen, Kristall-Klangschalen und der Harfe. In der Achtsamkeit des gegenwärtigen Momentes finden wir uns selbst, getragen vom allumfassenden Frieden. Ein paar Tage, die nur unserem Selbst gehören.

Leitung: Beatrice Lacerti, spirituelle Beraterin/Lehrerin/CH
Kosten: Kurs: € 350.– + Pension € 495.– / 550.– / 650.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Mittwoch 2. Sep. 2020 Beginn: 15:00 Uhr bis Sonntag 6. Sep. 2020 ca. 14:00 Uhr
Der Seele kostbare Bilder

Ein schöpferisches Malseminar
Im Mittelpunkt steht die Freude, der freie kreative Fluss, der innere Ressourcen zu beleben vermag und schließlich in der ganz individuellen Bildsprache seinen Ausdruck  findet, den wir vertiefen und weiterentwickeln wollen.

Zu diesem Seminar sind keine künstlerischen Malkenntnisse notwendig, auch beginnende Malende sind willkommen! Wir schaffen auf Papier, mit Aquarell- oder Deckfarben, mit Pastellkreiden, Kohle und Buntstiften. Leinwände in diversen Größen sind vorhanden, aber im Kurspreis nicht inbegriffen. Als Malatelier dient uns der helle, großzügige Innenhof der Propstei.
Die abendliche Bildbetrachtung und Besprechung rundet das Tagewerk ab.

Leitung: Beatrice Thal, freischaffende Künstlerin, Mal- und Gestaltungstherapeutin, Psychologische Lebensberaterin/A, Website
Kosten: Kurs: € 250.– + Pension € 396.– / 440.– / 520.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Am Sonntag 13. Sep. 2020 Beginn: 17:30 Uhr
Vom Wunder der Schöpfung

Zum Beginn der «ökumenischen Schöpfungszeit» am 1. September laden wir Sie ein, in das Wunder der Schöpfung hineinzuhorchen. Mit Paul Giger, Violine, Marie-LKouise Dähler, Cembalo, und Stefan Voges, Texte.

Diese Veranstaltung findet im «Grossen Saal» des Klosters Einsiedeln statt. Angaben zur Platzreservation folgen.

Benefizverantaltung – der Erlös kommt vollumfänglich den Sozialwerken der Propstei St. Gerold – dem Therapeutischen Reiten und der Sozialferien-Oase – zugute.

Von Sonntag 13. Sep. 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Freitag 18. Sep. 2020 ca. 14:00 Uhr
Auszeit für mich im September!

Der Alltag hat dich fest im Griff? Eine Auszeit im Kloster schenkt dir wieder Ruhe, Entspannung und Erholung.

Die Klosterauszeit beginnt mit einem entspannten Kennenlernen. Morgens und abends finden die Yogastunden statt, wo du achtsam an all die Übungen herangeführt wirst. Ein Meditationsabend mit unserem Propst, Pater Kolumban Reichlin, und eine geführte Wanderung zum «Weg der Stille – Weg der Sinne» sind besondere Bestandteile dieser stillen Auszeit.

Auf deinen Spaziergängen durch die Propsteianlage kannst du die Ruhe geniessen und ihre tausendjährige Geschichte näher kennenlernen.

Weitere Termine für dieses Seminar:

Mo., 6.1. bis So., 12.1.2020

So., 26.4. bis Fr., 1.5.2020

So., 13.12. bis So., 20.12.2020

Leitung: Theresia Kammerer-Kapun, Yoga-Lehrerin/A, Website
Kosten: Kurs: € 280.– + Pension € 495.– / 550.– / 650.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Dienstag 15. Sep. 2020 Beginn: 17:30 Uhr bis Sonntag 20. Sep. 2020 ca. 14:00 Uhr
Frauen-Singwoche

Gregorianischer Choral ist unser «täglich Gesang» und wird am Sonntag den Gottesdienst begleiten.

Rhythmus ist ein wunderbarer, von uns Zentraleuropäern kaum genutzter Weg, um Loslassen, Erdung, Durchlässigkeit und weiten Raum zu erfahren. Wir beginnen den Tag mit einer rhythmischen Sequenz, die uns in die Langsamkeit und den tiefen Atem des Gregorianischen Chorals führt. Übungen der «Lichtenberger Methode» bringen uns auf spielerische Art dem «Singinstrument» näher. Am Nachmittag widmen wir uns dem Spiel der Rahmentrommeln und tauchen dann ein in die Mehrstimmigkeit mediterraner Lieder.

Leitung: Maria Walpen, Sängerin und Kursleiterin, Hauptthema: gregorianischer Choral/CH
Irene Gooding, Dipl. Rhythmikerin, TaKeTiNa- und Trommellehrerin, Musikerin/CH
Kosten: Kurs: € 300.– + Pension € 495.– / 550.– / 650.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Freitag 18. Sep. 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 20. Sep. 2020 ca. 14:00 Uhr
weiterer Termin davor: 20. bis 22. März 2020
Klangstein spielen

Die Klänge der Steine erleben

An diesem Wochenende haben wir die Möglichkeit, ohne Vorkenntnisse die faszinierende Welt der Klänge, die den Jahrmillionen alten Steinen innewohnt, spielerisch zu erfahren. Durch das achtsame Anregen mit unseren blossen Händen öffnet sich uns der unendlich weite Klangkosmos der Klangsteine.
Dieser Workshop bietet auf Wunsch auch den Einstieg in die zertifizierte Klangstein-Ausbildung nach Prof. Fessmann.

Leitung: Winfried Leibold, Leiter KS – Akademie Feßmann, Website
Kosten: Kurs: € 499.– + Pension € 164.– / 196.– / 226.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Sonntag 20. Sep. 2020 Beginn: 16:00 Uhr bis Freitag 25. Sep. 2020 ca. 14:00 Uhr
MBSR-Intensivkurs – Eine Woche Achtsamkeit

Stress macht auf Dauer krank, wir verlieren den Bezug zu uns selbst, funktionieren oft nur noch, anstatt der Fülle des Augenblicks zu begegnen. Der Kurs ist sowohl als Einsieg als auch als Vertiefung gedacht. 

Die meditative Praxis hilft, einen neuen Blick auf individuelle Denk-, Gefühls- und Verhaltensmuster zu werfen, die häufig stressauslösend wirken. Die Präsenz von Augenblick zu Augenblick wird durch bewusste Beobachtung des eigenen Atems geübt. Angeleitete Meditationen, Sitzen in der Stille, leichte Körper- und Dehnübungen aus dem Hatha-Yoga sowie der Body-Scan helfen uns, unsere Automatismen wahrzunehmen, zu durchbrechen und mit wachem Bewusstsein kraftvoll im Leben zu stehen.

Leitung: Evelin Kramer
Prof. Dr. Klaus Kramer M.Sc.
Kosten: Kurs: € 350.– + Pension € 495.– / 550.– / 650.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Montag 21. Sep. 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Freitag 25. Sep. 2020 ca. 14:00 Uhr
Qigong – die Lebensenergie aktivieren, reinigen, aktivieren, harmonisieren

Qigong (sprich «Tschigung») ist eine aus China stammende ganzheitliche Methode mit dem Ziel, die alles durchströmende Lebensenergie Qi zu pflegen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Sie ist Bewegungs-, Atem- und Achtsamkeitsübung in einem.

Die Übungen verlagern die Aufmerksamkeit weg von zu viel Denken hin zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit. Sie fördern die Flexibilität und Durchlässigkeit unseres Körpers, verbessern die Haltung, vertiefen die Atmung und schenken uns Erdung, Balance und Zentrierung. Sie bringen Leichtigkeit, Freude und Vertrauen in unser Leben und unterstützen uns dabei Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen und gesund zu erhalten.

Seminarinhalt sind stille und bewegte Qigong-Übungen zur Reinigung, zur Aktivierung und zur Harmonisierung; Lockerungsübungen für die Beweglichkeit der Gelenke und der Wirbelsäule, Atemübungen, Klopfmassage, Aktivierung der Energietore und der Energiezentren.

Anfänger und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Leitung: Mag. Romana Maichin-Puck, Website
Kosten: Kurs: € 390.– + Pension € 396.– / 440.– / 520.– im Einzelzimmer inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Freitag 25. Sep. 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 27. Sep. 2020 ca. 14:00 Uhr
Das menschliche Herz

Tor ins innere Geheimnis der Schöpfung

Im Ankommen in den eigenen Herzräumen entdecken wir in geführten Meditationen die Fülle und den Reichtum der Kraft der Liebe. Wir lernen mit einfachen Techniken, die Meditationen in unserem Alltag anzuwenden und zu vertiefen.

Leitung: Maya Bandelier, Therapeutin und Meditationsleiterin/CH
Kosten: Kurs: € 220.– + Pension € 198.– / 220.– / 260.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Am Freitag 25. Sep. 2020 Beginn: 20:00 Uhr
Jazz3

Zum zehnten Mal gastieren Tenorsaxophonist Peter Gartner, Gitarrist Roland Jenny und Basslegende Jeff Wohlgenannt in der Propstei.

Freie Platzwahl.

Im Gepäck haben die 3 Jazz-Musiker wieder ein abwechslungsreiches Programm mit Swing, Jazzstandards, Latin Jazz, Balladen wie auch Modern Jazz.

Eintritt: € 18.–
Am Sonntag 27. Sep. 2020 Beginn: 17:00 Uhr
Appenzeller Konzert

Es gastieren das «Öhrli-Chörli» aus Appenzell Innerrhoden und die Instrumentalformation «Altfrentsch».

Während sich das «Öhrli-Chörli» – bestehend aus jungen Appenzeller Jodlerinnen und Jodlern – mit Schweizer Jodelliedern und dem traditionellen Innerrhoder «Rugguuseli» in die Herzen der Konzertbesucher singen wird, werden ihre Ohren von der Instrumentalformation «Altfrentsch» die Ohren mit traditioneller Appenzellermusik vom späten 18. bis ins 20. Jahrhundert verwöhnt. Darüber hinaus scheuen sie sich nicht vor Weltmusik und spielen gerne auch Tangos, Czardasz, Salon- und Kaffeehausmusik bis zu New Orleans Jazz.

Eintritt: € 20.–
Von Sonntag 27. Sep. 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Samstag 3. Okt. 2020 ca. 14:00 Uhr
Kultur-Wanderwoche

Erleben und geniessen Sie mit Pater Kolumban die Schönheit des Biosphärenparks Grosses Walsertal und die Bergwelt der Region bei Wanderungen in intakter Natur, Begegnungen mit einheimischer Kultur und beim Genuss exquisiter regionaler Kulinarik.

Die Wanderungen dauern drei bis vier Stunden und überwinden (keine steilen) Steigungen von 300 bis 500 Höhenmetern.

Mitzubringen: gutes Schuhwerk

Leitung: Pater Kolumban Reichlin, Propst der Propstei St. Gerold
Kosten: Kurs: € 720.– (Seminarpauschale für Zimmer Kat. C), bzw. € 775.– für Kat. B und, € 875.– für Kat. A. (mit Vollpension, exkl. Ortstaxe).
Am Sonntag 4. Okt. 2020 Beginn: 17:00 Uhr
When love's soft passion

In Zusammenarbeit mit dem «forum alte musik : sankt gerold» singen und spielen Lea Müller, Mezzosopran, Teresa Wrann, Blockflöte, Eva-Maria Hamberger, Cembalo, und lassen uns Anteil haben an Liebesfreud und Liebesleid aus Spätbarock und Frühklassik.

Liebesfreud und Liebesleid, Herzschmerz und Liebeskummer waren den Dichtern und Komponisten des Spätbarocks und der Frühklassik genauso vertraut wie unsereins heute. Was sie von uns vielleicht unterscheidet, ist der Griff zur Feder, mit dem sie sich ihre Gefühle von der Seele zu schreiben und zu komponieren versuchten.

Eintritt: € 18.–
Von Sonntag 4. Okt. 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Samstag 10. Okt. 2020 ca. 14:00 Uhr
Jasswoche

Seit einigen Jahren treffen sich Freunde der Propstei und Jassbegeisterte im Herbst zu einer Jasswoche in der Propstei St. Gerold.

Nebst dem Kartenspiel stehen die Geselligkeit und der Austausch untereinander beim gemeinsamen feinen Essen, bei einer Weinverkostung oder bei Spaziergängen und kleinen Wanderungen im Mittelpunkt. Daneben bleibt Zeit, Kultur und Leben im Großen Walsertal und seiner Umgebung etwas kennen zu lernen.

Leitung: Pater Kolumban Reichlin, Propst der Propstei St. Gerold
Kosten: Kurs: € 0.– + Pension € 648.– / 714.– / 834.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), Seminarpauschale, exkl. Ortstaxe
Von Freitag 9. Okt. 2020 Beginn: 17:00 Uhr bis Sonntag 11. Okt. 2020 ca. 14:00 Uhr
weiterer Termin davor: 26. bis 28. Juni 2020
Yoga für Mama und Kids (7–12jährig)

Beim Yoga für Mama und Kids stellen wir den eigenen Körper und das eigene Befinden in den Mittelpunkt unseres Trainings.

Wenn das Wollen immer mehr zum Sollen wird, verlieren wir den Kontakt zu unserem Inneren. Dann wird die Liste, was wir alles tun und lassen sollten, länger, der Frust, dem nicht gerecht zu werden, grösser und unser Selbstbewusstsein immer kleiner. Eine bewusste Auszeit hilft, zu erkennen, was uns gut tut.

Durch einfache, sanfte Übungen lernen die Kinder und Erwachsenen, ihr Körper- und Raumgefühl wahrzunehmen und weiter zu entwickeln. Mit Erfahrungen in der Stille und durch gezielte Atemübungen ergänzen wir das bewegte Tun. Kinder lernen frühzeitig, auf ihre Empfindungen zu achten. Wichtige Werte und Achtsamkeit sich selbst und anderen gegenüber werden spielerisch vermittelt.

Als kleines Highlight begegnen wir den Therapiepferden in der Propstei.

Dieser Kurs ist auch für Kinder mit besonderen Bedürfnissen geeignet.

Leitung: Rebecca Boettcher, Sozialpädagogin, Anti-Gewalt- und Kompetenztrainerin, Yogalehrerin
Julia Joswig, Mag.ª Theologie/ Latein, Reittherapeutin, Spiritueller Coach (SCM)/A
Kosten: Kurs: € 290.– + Pension € 198.– / 220.– / 260.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A) inkl. Volllpension, exkl. Ortstaxe
Von Sonntag 11. Okt. 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Donnerstag 15. Okt. 2020 ca. 14:00 Uhr
Feldenkrais

Im Mittelpunkt der Feldenkrais-Methode steht das Wahrnehmen und Verändern von Bewegungsmustern.

Sanfte Bewegungsabläufe oder taktile Unterweisungen harmonisieren das Zusammenspiel von Nervensystem, Psyche und Muskulatur. Nach nur wenigen Momenten des Übens merken die meisten Menschen plötzlich, dass sie – wie durch Magie – Dinge auf leichte Weise mit ihrem Körper tun können. Durch das Bewusstmachen dieser funktionalen Zusammenhänge, erleben sie in der Folge eine gesteigerte Lebensqualität und Gesundheit.

Leitung: Edith Sidler Huck, Bewegungspädagogin und Feldenkrais-Trainerin/CH
Kosten: Kurs: € 250.– + Pension € 396.– / 440.– / 520.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A) inkl. Volllpension, exkl. Ortstaxe
Von Mittwoch 14. Okt. 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 18. Okt. 2020 ca. 14:00 Uhr
weiterer Termin davor: 25. bis 29. März 2020
Innenräume – holotropes Atmen

Selbsterfahrung mit dem holotropen Atmen

Diese Selbsterfahrungsseminare sind für Menschen gedacht, die die Möglichkeiten ihres Bewusstseins für die eigene Entwicklung nutzen möchten.

In den verschiedenen Kulturen haben erweiterte Bewusstseinszustände eine grosse Bedeutung für den Menschen, um Antworten auf grundlegende Fragen des Daseins zu erhalten und Zugang zu Selbstheilungskräften zu finden.

Der Weg nach innen öffnet uns für Erfahrungen, die über die begrenzte Sichtweise der Welt hinausgehen. Durch beschleunigte Atmung, unterstützt von speziell ausgewählter Musik können wir in veränderte Bewusstseinszustände eintreten. Dadurch können persönliche Lebensthemen bearbeitet und Wege zur inneren Heilkraft freigelegt werden. Es lassen sich Erfahrungen machen, die über unsere persönliche Lebensgeschichte hinausgehen. Begegnungen mit Geburt und Tod ermöglichen neue Einsichten in unser Sein. Körperarbeit, intuitives Malen, Gespräche in Kleingruppen und rituelle Übungen dienen der Integration des Erlebten.

Voraussetzung
Körperliche und psychische Belastbarkeit. Bei Schwangerschaft, schweren Herz- und Kreislauferkrankungen, Glaukom und Epilepsie raten wir von einer Teilnahme ab. Das Seminar ist als Selbsterfahrung gedacht und ersetzt nicht eine psychotherapeutische Behandlung. Im Zweifelsfall bitten wir um Rücksprache mit dem Leitungsteam.

Leitung: Edith Breuss, Psychotherapeutin, Holotropic Breathwork™ Facilitator/A, Website
Dr. med. Michael Krüger, Arzt, Psychiater, Psychotherapeut, Transpersonale Psychotherapie und Holotropes Atmen/D, E-Mail, Website
Kosten: Kurs: € 420.– + Pension € 396.– / 440.– / 520.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A) inkl. Volllpension, exkl. Ortstaxe
Von Donnerstag 15. Okt. 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 18. Okt. 2020 ca. 14:00 Uhr
Yoga & «Meditatives Reiten»

Wir begrüssen den Tag mit Yoga. Du bringst dich wieder in Kontakt mit deinem Körper und deiner Lebenskraft und kannst die Welt aus einem neuen Blickwinkel betrachten. Den Nachmittag widmen wir dem meditativen Reiten und der idyllischen Natur.

Das «Meditative Reiten» ist eine ganzheitliche Methode, die sich aus der therapeutischen Arbeit mit Pferden entwickelt hat. Die heilsamen Impulse des Pferderückens werden genutzt, um Körper, Seele und Geist zu entspannen und unsere Selbstheilungskräfte zu aktivieren.
Meditation und die inspirierende Begegnung mit den Pferden lassen dich zur Ruhe kommen und den Augenblick willkommen heissen.
Nach dem Abendessen lassen wir den Tag mit einer Meditation oder einer Tiefenentspannung ausklingen.

Leitung: Carmen Costa, dipl. Yogalehrerin/CH
Eva-Maria Türtscher, MSc Psychosoziale Beratung, Reittherapeutin, Mediatorin/A.
Kosten: Kurs: € 310.– + Pension € 297.– / 330.– / 390.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Am Sonntag 18. Okt. 2020 Beginn: 17:00 Uhr
Volksmusik...

...aus der Schweiz, aus Österreich und Deutschland mit Andreas Gabriel, Fabian Müller und Domenic Janett.

Gastkonzert ohne Platzreservierung, freier Eintritt/Kollekte.

Das Duo Andreas Gabriel & Fabian Müller hat sich vom Geheimtipp zu einer der wichtigen und stilbildenden Formationen der neuen Volksmusikszene in der Schweiz gemausert. Dazu stösst der charismatische Klarinettist der Fränzlimusig aus dem Engadin, Domenic Janett.

Mit schmissigen Tänzen, lyrischen Walzermelodien und getragenen «Jüüzli» von eigenartiger Exotik bieten sie ein musikalisches Wechselbad zwischen Besinnlichkeit & ansteckender Lebensfreude. Lassen Sie sich anstecken...

Von Sonntag 18. Okt. 2020 Beginn: 17:00 Uhr bis Samstag 24. Okt. 2020 ca. 09:00 Uhr
St. Gerolder Volksmusikwoche

Wir beginnen am Sonntag abend um 17 Uhr mit einem Konzert des Leiterteams – «Volksmusikalische Rosinen aus der Schweiz und aus Vorarlberg».

Seit vielen Jahren finden sich Alt und Jung und vom Laien bis zum Vollblut-Musikanten zusammen, um in einer gemütlichen Kurswoche ihrer Freude am gemeinsamen Volksmusik spielen zu frönen.

Polka, Walzer, Schottisch, Mazurka, Zäuerli... In kleinen Gruppen werden wunderbare Tänze und Melodien aus dem Schweizer und Vorarlberger Volksmusik-Repertoire erarbeitet. Der Kurs ist für alle Instrumente offen und auch bestens geeignet um erstmals mit Volksmusik in Berührung zu kommen.

Das Kursangebot beruht auf der Zusammenarbeit mit dem «Haus der Volksmusik» in Altdorf/CH. Herzlich Willkommen!

Leitung: Fabian Müller, Violincello/CH
Domenic Janett, Klarinette/CH
Andreas Gabriel, Violine/CH
Evelyn Mennel-Fink, Violine/A
Kosten: Kurs: € 440.– + Pension € 577.– / 648.– / 763.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A) inkl. Volllpension, exkl. Ortstaxe
Von Sonntag 25. Okt. 2020 Beginn: 17:00 Uhr bis Sonntag 1. Nov. 2020 ca. 09:00 Uhr
weiterer Termin davor: 8. bis 15. März 2020
Fasten nach der hl. Hildegard von Bingen

Das Fasten – die älteste und zugleich modernste Medizin. Sehen wir den Körper als das Haus unserer Seele, können wir das Fasten als Reinigung und Neustrukturierung verstehen.

Damit eröffnen sich Geist und Seele neue Sichtweisen und Kreativität.

Das erfahrene Therapeutenteam begleitet die Gruppe anhand eines erprobten Therapiekonzeptes bei dem Prozess der Klärung von Körper, Geist und Seele.

Als Kern wirken hier die speziellen Gemüsebrühen nach  der hl. Hildegard von Bingen, ausgesuchte Tees, Leberwickel, Fussbäder, Meditation, Fussreflexzonenbehandlungen und Atem- und Bewegungstherapien.

Wanderungen, Gottesdienste, Zeiten der Stille und gemeinsame Gespräche geben uns Anregungen und neue Perspektiven.

Im Preis enthalten:

  • 3 Fussreflexzonen Behandlungen (á 30 Min.)
  • 1 Metamorphosische Massage (60 Min.)
  • 1 Irisdiagnose
  • 3–4 Ausleitungsanwendungen
  • Tägliche Morgenmeditation (á 30 Min.)
  • An 3–4 Tagen ein Bewegungsangebot
    (Yoga/Feldenkrais)
  • Tägliches Saunieren möglich

In der Küche verwenden wir ausschließlich Biowaren.

Leitung: Boris-Bitsch Maximiliane, Yogatherapeutin, spez. auf die Fußreflexzonenmassage/ D
Kosten: Kurs: € 560.– + Pension € 616.– / 721.– (Fastenpauschale) im Einzelzimmer (Kat. B / A), exkl. Ortstaxe
Von Donnerstag 29. Okt. 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 1. Nov. 2020 ca. 14:00 Uhr
Umgang mit Trauer und Abschied

Wer einen Fluss überquert, muss ein Ufer verlassen.

Zum Leben gehören Verlusterfahrungen – in Beziehungen und Gesundheit, bei der Arbeit oder beim Tod eines nahestehenden Menschen.

Trauer ist die «normale» Reaktion auf einen Verlust. Trauer verändert, verunsichert, stellt Gewissheiten in Frage. Wie kann Trauer gelebt werden, damit das Leben wieder strömt, die «Flussüberquerung» gelingt? In diesem Kurs kommen folgende Themen zur Sprache:

  • persönlicher Umgang mit Trauer und Verlust
  • Biografie-Arbeit und eigene Grenzerfahrungen
  • Bilder von Abschied, Tod und Jenseits
  • Neues aus der Trauerforschung
  • Trauerkompetenz – Wie können wir über Abschiednehmen/Sterben reden? 
  • Vergänglichkeit «feiern» – hilfreiche Rituale für den Abschied

Der Kurs ist ein Wechselspiel von kurzen Inputs und Stille, Meditation und Geschichten, Gesprächen und Bewegung sowie Einzel-, Paar- und Gruppenübungen.

Leitung: Wolfgang Weigand, Dipl. Theologe und Coach, Erwachsenenbildner/D, E-Mail
Kosten: Kurs: € 290.– + Pension € 297.– / 330.– / 390.– Einzelzimmer (Kat. C / B / A), exkl. Ortstaxe
Von Sonntag 1. Nov. 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Samstag 7. Nov. 2020 ca. 14:00 Uhr
weiterer Termin davor: 10. bis 16. Mai 2020
Tai Chi

Tai Chi ist eine traditionelle, aus China überlieferte Kunst der Bewegung. Langsam fliessende Bewegungsabläufe nähren im Übenden die Lebensenergie.

Im Fluss der schöpferischen Kraft wird der Mensch körperlich gestärkt und findet innere Ruhe, Gelassenheit und geistige Klarheit. Tai Chi ist ein Tanz des Lebens im Einklang mit dem eigenen Wesen und dessen «Eingebundensein» in den Lauf der Dinge.

Bei Pius Brogle bleibt Tai Chi nichts fremdartig Östliches, sondern wir erfahren es als etwas unserem Wesen tief Vertrautes. Grundlagen für den Kurs bilden: Die Form der Fünf Elemente / Die Kreise nach Chungliang Al Huang / Qi Gong.

Leitung: Pius Brogle, Grundschullehrer, Aus- und Weiterbildung beim Tai Chi Meister Chungliang Al Huang in den USA /CH
Kosten: Kurs: € 300.– + Pension € 594.– / 660.– / 780.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Samstag 7. Nov. 2020 Beginn: 17:00 Uhr bis Samstag 14. Nov. 2020 ca. 14:00 Uhr
weiterer Termin davor: 15. bis 22. März 2020
Yoga-Fastenwoche

Zur inneren Mitte finden.
«Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.»
(Theresa von Avila)

Wir laden Sie ein, mit uns durch achtsam geübtes Yoga, in Verbindung mit mildem Heilfasten und Anwendungen, dieser Aussage näher zu kommen.

Ärztliche Leistungen:
– 1 ausführliches Arztgespräch zu Beginn der Woche
– 3 Bauchbehandlungen

Ärztliche Unterstützung in Fastenkrisen:
– Massagen: Klassische Massage, Fussreflexzonenmassage, Bindegewebsmassage
– Yogapraxis: Täglich morgens und abends je 75 Minuten
– Leberwickel: Unterstützend 1x täglich eine halbe Stunde
– Basisches Fussbad abends

Zusätzliche Angebote:
– zwei Kräuternachmittage

Leitung: Sabine Burtscher, Ergotherapeutin und BYO/EYU Yogalehrerin, Kräuterpädagogin/A
Cornelia Zech, Heilmasseurin/A
Kosten: Kurs: € 690.– + Pension € 616.– / 721.– (Fastenpauschale) im Einzelzimmer (Kat. B/A), exkl. Ortstaxe
Von Sonntag 22. Nov. 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Freitag 27. Nov. 2020 ca. 14:00 Uhr
Der Himmel ist in dir

Leib-, Atem-, Stimm-, Traum- und Zen-Meditation

In dieser Meditationswoche legen wir neben der Zen-Meditation den Schwerpunkt auf die personale Leib-, Atem-, Stimmarbeit und Sprachgestaltung mit Kurzgedichten zum Thema «Der Himmel ist in dir». Inspiriert durch den «Cherubinischen Wandersmann» von Angelus Silesius («Halt an, wo läufst du hin? Der Himmel ist in dir!») und entstanden aus der Tiefenerfahrung von Zen-Meditationswochen (Sesshins) hat Gerhard M. Walch eigene Gedicht-Meditationen geschrieben, die uns Dimensionen der Erfahrung des inneren Himmels vermitteln.

Mit Übungen und Behandlungen aus der personalen Leib-, Atem-, Stimmarbeit und Sprachgestaltung auf dem Hintergrund der Initiatischen Therapie nach Karlfried Graf Dürckheim und Hildegund Graubner erleben wir den Zusammenhang zwischen den Leib-, Atem- und Vokalräumen.

Leitung: Gerhard M. Walch, dipl. Leib-, Atem-, Stimm-, Tanz- und Psychotherapeut/A, Website
Kosten: Kurs: € 330.– + Pension € 495.– / 550.– / 650.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe
Von Freitag 27. Nov. 2020 Beginn: 18:00 Uhr bis Sonntag 29. Nov. 2020 ca. 14:00 Uhr
Ein sinnliches Gewebe menschlicher Schicksale

Rohinton Mistry (*1952) und seine Romane– ein Seminar, das Rohinton Mistrys Werke wie einen Spiegel betrach­tet: unsere Fragen in seinen Fragen, unser Glück in seinem Glück.

Rohinton Mistry lebt heute in Kanada. In seinen Romanen ge­staltet er die Welt seiner Herkunft, die Stadt Mumbai, die grösste und bevölkerungsreichste indische Stadt. Seine Werke stellen Einzelne in den Vordergrund, Biografien und Schicksale von Menschen, die uns betroffen machen, weil wir ihre Not und ihr Glück teilen können. Zu­gleich gelingt es Rohinton Mistry, die Einzelnen mitten in ihrer indisch vielfältigen, sinnlichen Umwelt zu schildern. Seine zugewandte, liebe­volle Art des Erzählens lässt die Lektüre zu einer inneren Begegnung werden.

Seine Romane «Das Kaleidoskop des Lebens» (1987), «So eine lange Rei­se» (1991), «Das Gleichgewicht der Welt» (1995) und «Die Quadratur des Glücks» (2002) wurden mehrfach ausgezeichnet. Rohinton Mistry gehört als Parse einer kleinen, für die Geschichte der Stadt Mumbai aber wichtigen religiösen Minderheit an. Immer wieder haben sich die Gestalten seiner Romane mit dieser religiösen Traditi­on auseinanderzusetzen.

Leitung: Peter Wild, Theologe, Religionswissenschaftler, Germanist, Meditationslehrer/CH
Anahita Dastoor, Parsin/CH
Kosten: Kurs: € 180.– + Pension ab € 198.– / 220.– / 260.– (Kat. C/B/A) inkl. Vollpension, exklk. Ortstaxe
Von Sonntag 13. Dez. 2020 Beginn: 14:00 Uhr bis Sonntag 20. Dez. 2020 ca. 18:00 Uhr
Auszeit für mich im Dezember!

Der Alltag hat dich fest im Griff? Eine Auszeit im Kloster schenkt dir wieder Ruhe, Entspannung und Erholung.

Die Klosterauszeit beginnt mit einem entspannten Kennenlernen. Morgens und abends finden die Yogastunden statt, wo du achtsam an all die Übungen herangeführt wirst. Ein Meditationsabend mit unserem Propst, Pater Kolumban Reichlin, und eine geführte Wanderung zum «Weg der Stille – Weg der Sinne» sind besondere Bestandteile dieser stillen Auszeit.

Auf deinen Spaziergängen durch die Propsteianlage kannst du die Ruhe geniessen und ihre tausendjährige Geschichte näher kennenlernen.

Weitere Termine für dieses Seminar:
Mo., 6.1. bis So., 12.1.2020
So., 26.4. bis Fr., 1. 5.2020
So., 13.9. bis So., 18.9.2020

Leitung: Theresia Kammerer-Kapun, Yoga-Lehrerin/A, Website
Kosten: Kurs: € 420.– + Pension € 693.– / 770.–/ 910.– im Einzelzimmer (Kat. C/B/A), inkl. Vollpension, exkl. Ortstaxe