"We are one herd – horses and humans"
 

Zitat aus dem Film Herd HERD - A Spiritual Journey. FULL AWARD WINNING DOCUMENTARY! - YouTube

Unsere Pferdeherde

„Miteinander können wir auf dem Weg sein und einander Zeichen der Hoffnung sein.“ 

P. Martin Werlen

Die Propstei St. Gerold dient nicht nur seinen Gästen zur Erholung, sondern bietet auch unseren 9 Therapiepferden ein ganz besonderes zu Hause. Hier wird jedes Tier als Persönlichkeit wahrgenommen und in seinen Bedürfnissen ernst genommen. 
Pferde leben von Natur aus in einem engen Familienverband und schließen mitunter lebenslange Freundschaften. In der Propstei leben unsere Pferde gemeinschaftlich in ihrer Herde und erhalten hier einen Lebensplatz. 

Unsere Pferde sind auch im hohen Alter wichtige Beziehungspartner

Unsere therapeutischen Angebote basieren auf dem achtsamen Umgang und Beziehungsaufbau mit den Tieren. Auf diese Weise sind unsere Pferde auch im hohen Alter wichtige Beziehungspartner, die nicht auf Grund ihrer fehlenden Leistungsfähigkeit ausrangiert werden. Wir möchten in unserer Leistungs- und Wegwerfgesellschaft ein Zeichen setzen, dass jedes Lebewesen seinen ganz eigenen Wert besitzt. Das gilt für die Menschen, die zu uns kommen wie auch für unsere Tiere.

Wir sind Teil der Schöpfung

Papst Franziskus sagt in seiner Enzyklika laudato si' : „Wenn wir uns der Natur und der Umwelt ohne diese Offenheit für das Staunen und das Wunder nähern, wenn wir in unserer Beziehung zur Welt nicht mehr die Sprache der Geschwisterlichkeit und der Schönheit sprechen, wird unser Verhalten das des Herrschers, des Konsumenten oder des bloßen Ausbeuters der Ressourcen sein, der unfähig ist, seinen unmittelbaren Interessen eine Grenze zu setzen. Wenn wir uns hingegen allem, was existiert, innerlich verbunden fühlen, werden Genügsamkeit und Fürsorge von selbst aufkommen.“ (LS 12)